DAX-1,80 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-6,70 %
Aktien New York Ausblick: Verschnaufpause nach Rekordjagd
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Verschnaufpause nach Rekordjagd

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
29.08.2018, 15:03  |  1010   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach ihrem jüngsten Rekordlauf scheint der Wall Street ein wenig die Luft auszugehen. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial am Mittwoch rund eine Dreiviertelstudie vor dem Auftakt auf 26 048 Punkte und damit knapp Prozent unter seinem Vortagesschluss.

Am Vortag waren die Gewinne des Dow zum Handelsende hin fast komplett geschmolzen. Der S&P 500 und die Nasdaq-Indizes waren von ihren im Verlauf erreichten Rekordhoch zurückgefallen.

Auf den mittlerweile erreichten Bewertungsniveaus würden die Anleger zumindest vorerst ein wenig vorsichtiger, hieß es aus dem Handel. In den vergangenen Tagen hatte die Aussicht auf eine Einigung im Handelsstreit der USA mit Mexiko und Kanada den Kursen Rückenwind verliehen. Allerdings gibt es bisher noch keinen neuen Handelspakt. Zudem gibt es im Zollkonflikt mit China nach wie vor keine Fortschritte.

Dass die Wirtschaft der USA im zweiten Quartal noch etwas stärker gewachsen war als bisher bekannt, lieferte dem Markt zunächst keinen frischen Impuls. Im Verkauf stehen dann noch Daten vom Immobilienmarkt auf der Agenda.

Amazon -Aktien dürften ihre Rekordrally nach einer Empfehlung der US-Bank Morgan Stanley fortsetzen. Analyst Brian Nowak hob sein Kursziel auf 2500 US-Dollar an und bestätigte sein "Overweight"-Votum. Ein höheres Kursziel nennt derzeit kein anderer Analyst. Dank rasant wachsender Umsatzmargen kann der Internethändler laut Novak weiter investieren und gleichzeitig höhere Gewinne erwirtschaften. Die Papiere stiegen vorbörslich um rund 1 Prozent auf 1953,65 Dollar.

Der IT-Konzern HP Enterprise überzeugte die Anleger mit einem etwas optimistischeren Unternehmensausblick. Die Papiere gewannen im vorbörslichen US-Handel knapp 2 Prozent.

Der Sportwarenhändler Dick's Sporting Goods blieb indes mit seiner Umsatzentwicklung im abgelaufenen Quartal deutlich hinter den Markterwartungen zurück. Viele Anleger zogen bereits die Reißleine: Der Kurs brach vorbörslich um 8 Prozent ein./mis/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel