DAX+0,66 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,31 % Öl (Brent)+1,23 %

108-Prozent-Chance mit Deutsche Telekom

30.08.2018, 10:00  |  451   |   |   

Die Deutsche Telekom folgt den Spuren von Amazon, Google und Netflix. Zum einen möchte der Bonner Konzern seinen eigenen Streamingdienst Entertain-TV groß erweitern und das Angebot auch für alle Nichtkunden öffnen. Um mehr Inhalte anbieten zu können, sollen verstärkt Eigenproduktionen entstehen. Denn das machen Amazon und Netflix auch. Alexa heißt der Sprachassistent von Amazon, der den Markt beherrscht, Siri das Produkt von Apple und Hallo Magenta könnte der Name des digitalen Telekom-Assistenten sein. Sein Start wurde nun zugunsten von Verbesserungen nach hinten verschoben.

Kaufempfehlung

Eine Kaufempfehlung für die Aktie der Deutschen Telekom sprachen die Analysten von Merrill Lynch am Donnerstag aus. Der dort zuständige Analyst sah derzeit eine günstige Gelegenheit zum Erwerb von T-Aktien und hob seine Bewertung von Halten auf Kaufen an. Zudem erhöhte er sein Kursziel von 16,50 auf 17,20 Euro, wodurch sich auf mittlere Sicht ein Aufwärtspotenzial von rund zwanzig Prozent ergibt. Schließlich sei der Wettbewerbsdruck im deutschen Mobilfunkmarkt vergleichsweise gering und die Mobilfunkerlöse des Konzerns könnten wieder steigen, begründete Merrill Lynch seine neue Bewertung.

Befreiungsschlag

Zudem habe der Konzern mit T-Mobile US einen Wachstumstreiber mit dabei, durch den sich die Deutsche Telekom von seinen Konkurrenten unterscheide. Nachdem die Aktie in den letzten Wochen zwischen 14 und 14,30 Euro zur Seite gependelt war, könnte ihr mit dem Impuls durch die positive Analystenmeinung der erwartete Befreiungsschlag gelungen sein. Seit Anfang Juli lässt sich bei der T-Aktie schon ein Aufwärtstrend erkennen, der aktuell zwischen 14 und 14,80 Euro beschrieben werden kann. Zuletzt überquerten die Notierungen ebenfalls die derzeit bei 13,98 Euro verlaufende 200-Tage-Linie gen Norden.

Gut abgesichert

Das war der Aktie seit mehr als einem Jahr nicht mehr gelungen. Zudem kann sich bei 13,93 Euro noch eine bedeutende Unterstützung befinden, so dass die Notierungen im Bereich um 14 Euro gegen Rückschlage gut abgesichert sein könnten. Der Blick bei der T-Aktie richtet sich jedoch nach vorne. Dort kann sie dem Trendverlauf folgen und zunächst das Hoch von Anfang August bei 14,38 Euro erreichen. Bis 15 Euro folgt die nächste Etappe, bevor die Aktie auf weitere Sicht über das Hoch von Oktober letzten Jahres bei 15,88 Euro sogar bis in den vom Analysten genannten Kursbereich vordringen könnte.

Deutsche Telekom (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 14,38 // 14,80 // 15,01 // 15,88
Unterstützungen: 14,00 // 13,99 // 13,93 // 13,87

Mit einem Mini Future Long (WKN CQ6B6U) können risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Aktie der Deutschen Telekom ausgehen, überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt dabei 10,6 Prozent. Der Einstieg in eine spekulative Position bietet sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte hier im Basiswert bei 13,70 Euro platziert werden. Im Mini Future Short ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 1,46 Euro. Ein Ziel nach oben könnte sich um 16 Euro ergeben. Das Chance-Risiko-Verhältnis für diese spekulative Idee beträgt 5,6 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: CQ6B6U Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 1,80 – 1,81 Euro Emittent: Citigroup
Basispreis: 12,241 Euro Basiswert: Deutsche Telekom
KO-Schwelle: 12,600 Euro akt. Kurs Basiswert: 14,12 Euro
Laufzeit: Open end Kursziel: 3,76 Euro
Hebel: 7,4 Kurschance: + 108 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt

Trends-Update: Beiersdorf

Unsere Anfang August vorgestellte Idee, mit der WKN CQ66JJ auf eine steigende Beiersdorf-Aktie zu setzen, befindet sich im Gewinn. Der Mini Future Long notiert zur Stunde zum Geldkurs von 1,63 Euro und liegt mit 15 Prozent im Plus. Die Aktie kletterte nach oben in den dreistelligen Bereich. Der Aufwärtstrend kann dabei zwischen 98,70 und 107,80 Euro beschrieben werden. Wer den Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung einer steigenden Aktie in der Position investiert bleiben möchte, kann den risikobegrenzenden Stoppkurs im Basiswert auf 99,90 Euro anheben. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 1,48 Euro, wodurch diese spekulative Idee bereits über dem Vorstellungskurs abgesichert werden kann.

Beiersdorf (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 102,00 // 103,25 // 107,80
Unterstützungen: 100,90 // 100,00 // 98,70

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel