DAX-0,11 % EUR/USD-0,74 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

DAX DAX durch US-Feiertag ruhig in die neue Woche, aber gefühlter Wandel auf des Messers Schneide

Gastautor: Jens Klatt
03.09.2018, 13:13  |  1731   |   |   

(JK-Trading.com) – Der Wochenstart fiel im DAX erwartungsgemäß unspektakulär aus, der deutsche Leitindex notierte zur Mittagszeit rund 0,2% im Minus, aber oberhalb von 12.300 Punkten.

(JK-Trading.com) – Der Wochenstart fiel im DAX erwartungsgemäß unspektakulär aus, der deutsche Leitindex notierte zur Mittagszeit rund 0,2% im Minus, aber oberhalb von 12.300 Punkten.

 

„Erwartungsgemäß“, weil die Handelswoche an den globalen Aktienmärkten geprägt ist vom US-Feiertag „Labour Day“, welcher den Handelsstart für die Woche inoffiziell auf Dienstag verschiebt. Durch den US-Feiertag sind kaum dynamische Bewegungen zu erwarten, das Handelsvolumen an der Wallstreet ist historisch unterdurchschnittlich.

 

Mit Ausblick auf die kommenden Handelstage wandelt der DAX meiner Meinung nach auf des Messers Schneide. Dadurch, dass wir immer noch unter der 200-Tage-Linie handeln ist jederzeit mit einem erneuten Versuch die 12.100er Marke nach unten zu brechen zu rechnen.

 

Ein Treiber für eine solche Attacke lässt sich im weiter schwelenden Handelskonflikt zwischen den USA und der EU ebenfalls zügig finden. Nachdem die EU gegenüber den USA andeutete von Importzöllen auf US-Autos abzusehen, wies Trump eine solche Option seitens der USA gegenüber der EU ab.

Sollte Trump bei einem Deal zwischen den USA und der EU diese harte Kante durchziehen, wären entsprechende Abschläge im deutschen Automobilsektor zu erwarten und entsprechende Verluste im DAX.

 

Auf der Kehrseite: bleibt eine solche „Eskalation“ oder auch Spekulationen auf eine solche aus und der DAX kann die 12.300 halten, könnte es, zumindest kurzfristig, zu einer Erholung bis in den Bereich um 12.600 Punkte kommen.

 

Chart erstellt mit Guidants

 

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

 

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel