DAX-0,60 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+2,56 %

Novo Nordisk scheint fest mit Zulassung von Semaglutide zu rechnen – ein Fehler?

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
04.09.2018, 10:12  |  603   |   |   

Wenn es derzeit um Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) geht, scheinen die Börsenmedien nur noch ein Thema zu kennen: die orale Variante des Diabetes-Mittelchens Semaglutide.

Tatsächlich ist Semaglutide ein strategischer Imperativ für Novo Nordisk. In einem zunehmend härter werdenden Wettbewerb mit anderen Pharma-Konzernen im Insulin-Bereich könnte Semaglutide ein wichtiges Medikament sein, um die nach wie vor vorhandene Innovationskraft der Dänen zu unterstreichen – was wiederum letztlich dafür sorgen könnte, dass Novo Nordisk auch weiterhin ein führendes und vorangehendes Unternehmen in diesem Markt bleibt. Und möglicherweise wieder nachhaltig in die Wachstumsspur zurückfinden kann.

Novo Nordisk selbst jedenfalls scheint fest damit zu rechnen, dass es mit der Zulassung des noch in klinischen Tests befindlichen Mittelchens klappt. Zumindest deutet eine neuere Unternehmensmeldung darauf hin.

Novo Nordisk plant schon die Produktionsstandorte für Semaglutide

Wie der dänische Pharma-Riese nämlich Ende August verkündete, wird der Konzern innerhalb der nächsten fünf Jahre für rund zwei Milliarden US-Dollar zwei Standorte ausbauen, die zur Befriedigung der weltweiten Nachfrage nach Novo Nordisks Diabetespräparaten dienen sollen.

Ganz konkret geht es hierbei um die Standorte in Clayton, North Carolina und Måløv, die unter anderem um 700 beziehungsweise 100 Mitarbeiter vergrößert werden sollen. Vor allem der US-Standort sei für die weitere strategische Ausrichtung des Unternehmens wichtig. Die USA seien immerhin nach wie vor ein wichtiger Absatzmarkt für Novo Nordisk, der Ausbau dieses Standortes bringe daher wichtige logistische und ökonomische Vorteile mit sich.

Doch jetzt zum Wesentlichen: Neben vielen anderen Produkten plant Novo Nordisk an diesen zwei Standorten ganz konkret, auch die besagten Semaglutide herzustellen. Ob sich die Dänen angesichts des nach wie vor offenen Zulassungsprozesses da wohl nicht zu früh freuen?

Formal gesehen…

… könnte man durchaus sagen: ja. Semaglutide haben bislang gerade einmal die Hälfte der klinischen Tests absolviert. Es existieren daher noch so einige Hürden, die das vermeintliche Wundermittel noch nehmen muss.

Nichtsdestoweniger sind die bisherigen Ergebnisse der Studien bislang allesamt als Erfolg gewertet worden, was ein starkes Indiz dafür sein könnte, dass Semaglutide halten wird, was sich die Dänen von diesem Präparat versprechen.

Ich würde diesen Vorstoß von Novo Nordisk daher eher in die Kategorie Weitsicht einordnen. Wenn derzeit vieles darauf hindeutet, dass Semaglutide tatsächlich zur Marktreife geführt werden kann, wieso dann nicht schon heute mit den Vorbereitungen beginnen?

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Depot Vergleich
Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
14.09.18