DAX-0,61 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,71 % Öl (Brent)+0,94 %

Anlegerverlag Dialog Semiconductor: Jetzt gilt’s!

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
04.09.2018, 11:59  |  1105   |   |   

Man darf sich ja schon an den Kopf fassen, wenn man die „Story“ der Aktie des Chipherstellers Dialog Semiconductor (ISIN GB0059822006) Revue passieren lässt. Wie nahezu alle Chiphersteller legte auch Dialog Semiconductor bei Umsatz und Gewinn in den vergangenen Jahren stetig zu. Aber die Aktie fiel. Sie fiel nur aufgrund der reinen Möglichkeit, dass Apple als mit Abstand größter Kunde abspringen und seine Chips fortan selber entwickeln und herstellen könnte. Dieser Gedanke kam im April 2017 erstmals auf, seither war Dialog Semiconductor „Fallobst“, ganz gleich, wie sehr man diese Gerüchte dementierte, wie Apple schwieg und wie gut die Quartalsbilanzen auch ausfielen. Das zeigt, welche Möglichkeiten Leerverkäufer haben, wenn es sich um eine nicht allzu große Aktie handelt und die Gerüchteküche  ihnen in die Karten spielt.  Aber diese Macht der Bären ist dahin, wie weggeblasen.

Dass das irgendwann passieren würde, hatten wir seit Langem vorhergesagt. Nur wann das passiert, auf welchem Kursniveau und auf Basis welches Anlasses, das war natürlich nicht vorhersehbar. Es war am Ende die Kursziel-Anhebung des Analysten, dessen Gedanken über die reine Möglichkeit eines Apple-Absprungs den Stein damals ins Rollen brachte, die die Wende einleitete. Was rein von der Ratio her erneut irrwitzig ist, denn der hatte sein Kursziel von 22 auf 25 Euro angehoben. Das lag vorher also bereits meilenweit über dem Absturz-Level der Aktie – und niemand hatte es gekümmert. Aber so läuft es eben: Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt, ist vorher unsichtbar und auf einmal groß wie ein Elefant. Aber ist das die endgültige Wende, weil heißen: Ist der Weg der Dialog Semiconductor-Aktie nach oben jetzt zementiert?

 

Würde Börsenlegende Benjamin Graham Dialog Semiconductor jetzt kaufen? Laden Sie sich jetzt das kostenlose eBook „Die erfolgreichsten Investoren aller Zeiten“ herunter. Klicken Sie hier!

 

Die Aktie hat in kaum mehr als zwei Monaten von 12,44 auf 20,93 Euro zugelegt, in der Spitze also 68 Prozent auf das Tief aufgesattelt. Das alleine verlockt zu Gewinnmitnahmen. Aber Dialog Semiconductor ist jetzt auch in eine mittelfristig entscheidende Zone gelaufen. Erst hier würde aus einer großen, kurzfristigen Rallye ein mittelfristig bullishes Kaufsignal, wenn die jetzt angelaufenen beiden Widerstände herausgenommen würden. Das ist zum einen das Tief vom November 2017 bei 21,46 Euro, das in seiner Relevanz bestätigt wurde, als der Kurs genau dort im Mai scharf nach unten abgewiesen wurde. Und das ist zum anderen die 200-Tage-Linie bei 21,04 Euro.

Gesetzt den Fall, Dialog Semiconductor käme über diese Hürden hinaus, kann diese Super-Rallye weitergehen. Natürlich würde es nicht ohne Rücksetzer ausgehen, aber dann wäre dieser Bereich 21,04/21,46 Euro eben eine Unterstützung, kein Widerstand mehr. Aber dreht der Kurs jetzt ab, kann es in die breite Supportzone 16,50/18,50 Euro zurückgehen. Eine äußerst breite Auffangzone, bei der es einen großen Unterschied macht, ob deren oberes Ende hält oder der Kurs bis auf 16,50 Euro durchgereicht würde und dann womöglich auch noch darunter fällt. Vorsicht ist daher jetzt angezeigt. Für die Bullen gilt es: Wollen sie diese Aktie im Aufwärtstrend stabilisieren, müssen sie diese Hürden jetzt nehmen. Wenn nicht, wer weiß, ob die Bären nicht schnell wieder auf der Matte stehen!

 

Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.

 

The post Dialog Semiconductor: Jetzt gilt’s! appeared first on Anlegerverlag.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel