DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,04 %

goldinvest.de Starker Dollar - Goldpreis wieder unter 1.200 USD

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
04.09.2018, 14:01  |  1558   |   

Der Goldpreis zeigt sich am heutigen Dienstag schwächer, da Sorgen um eine Ausweitung des Handelskriegs zwischen den USA und China die Währungen der Emerging Markets unter Druck setzen und Anleger veranlassten, den US-Dollar als Sicheren Hafen zu suchen.

Ein stärkerer Dollar wiederum macht Gold in der US-Währung teurer für ausländische Investoren. Der Dollar-Index legte zu, da die Frist für öffentliche Stellungnahmen zu den geplanten US-Strafzöllen auf chinesische Waren im Wert von weiteren 200 Mrd. USD diesen Donnerstag endet. Anschließend könnte US-Präsident Trump seine Pläne in die Tat umsetzen.

Die Währungen in den Emerging Markets wie der argentinische Peso, die türkische Lira, der südafrikanische Rand, die indonesische und indische Rupie sowie der brasilianische Real gaben nach, da Anleger fürchten, dass diese auf den Export ausgerichteten Volkswirtschaften in die eskalierenden Handelsstreitigkeiten hineingezogen werden.

Zudem macht sein Status als führende Reservewährung den US-Dollar zum Hauptprofiteur von Handelskonflikten. Und Analysten glauben, dass dies, so lange sich nichts an der Lage ändert, dem Aufwärtspotenzial von Gold enge Grenzen setzt.

Allerdings erwarten die Experten der Saxo Bank auch kein neues Tief im Goldpreis. Der chinesische Yuan sei ein gewichtiger Faktor für die Goldpreisschwäche gewesen, habe sich aber in den letzten Wochen stabilisiert, nachdem die chinesische Zentralbank sich bereiterklärte, notfalls einzugreifen, hieß es.

Aktuell kostet eine Unze des gelben Metalls so nur noch rund 1.193 USD.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST
 

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Wertpapier
EUR/USDGold


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel