DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

BARRICK GOLD Aktie mit Ritt auf der Rasierklinge

06.09.2018, 08:50  |  3966   |   |   

Der Erholungsversuch währte nicht lange und endete noch bevor wichtige Widerstände zurückerobert werden konnten. Mittlerweile vollführt die Aktie aus charttechnischer Sicht den berühmt berüchtigten Ritt auf der Rasierklinge und testet den Bereich des letzten Verlaufstiefs aus dem August. Im Vergleich zu unserer letzten Kommentierung hat sich die Lage damit deutlich eingetrübt.

Rückblick. Zum Zeitpunkt unserer Kommentierung vom 30.08. sahen wir die Aktie auf einem guten Weg, aber noch längst nicht über den Berg. Und so hieß es im Fazit: „[…] Die Erholung ist gestartet. Mit dem Bereich 11,0 / 11,5 US-Dollar stellt sich nun allerdings ein erster wichtiger Widerstandsbereich dieser Erholung in den Weg. Sollte die Aktie diesen knacken können, könnte durchaus weiterer Zug in die Aufwärtsbemühungen kommen. Das jüngst ausgebildete 52-Wochen-Tief bei 9,72 US-Dollar sollte nun allerdings nicht mehr unterschritten werden.“  

Der genannte Widerstandsbereich geriet in der Folgezeit nicht wirklich unter Druck. Mittlerweile hat der Wert sämtliche Gewinne der Erholung wieder abgegeben und testet den Bereich um 9,7 US-Dollar. Damit steht der Wert unter charttechnischen Aspekten an einem Scheideweg. Im bullischen Idealfall kommt es zur Ausbildung eines Doppelbodens. Dieser müsste dann allerdings mit einem Ausbruch über die Zone 11,0 / 11,5 US-Dollar bestätigt werden. Fällt die Aktie unter das bisherige Tief, muss mit einer Fortsetzung der Korrektur und damit einhergehend mit der Ausbildung neuer Tiefs gerechnet werden. Der Bereich um 7,0 US-Dollar könnte dann noch einmal aktuell werden. 

Die Gründe für die Schwäche liegen auf der Hand. Der erneute Rücksetzer der Gold- und Kupferpreise erstickte den Erholungsversuch. Hinzu kommt der bereits seit längerer Zeit festzustellende Kapitalabfluss aus dem vermeintlich risikobehafteten Goldaktiensektor. Möglicherweise hat diese „Fluchtbewegung“ mit dem am Dienstag zu beobachtenden Rücksetzer ihren Höhepunkt erreicht bzw. steht unmittelbar davor, diesen zu erreichen. Dafür würde zumindest sprechen, dass die gesamte 1. Reihe der Goldproduzenten zuletzt (nahezu geschlossen) noch einmal unter die Räder kam.  

Kurzum: Für die Aktie des kanadischen Gold- und Kupferproduzenten wird es nun eng. Die Lage ist aber nicht hoffnungslos. Die Stimmung im gesamten Edelmetallbereich ist derzeit so negativ und von Resignation geprägt, dass man das wiederum bereits als positives Signal werten könnte…. Der Bereich um 9,7 US-Dollar sollte allerdings nicht signifikant unterschritten werden. Anderenfalls droht die Ausdehnung der Korrektur mit Kurszielen im Bereich von 7,0 US-Dollar. Auf der Oberseite bleibt der Bereich 11,0 / 11,5 US-Dollar zunächst das Maß der Dinge. 
 

Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends