DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

Der E-Commerce-Zug ist noch nicht abgefahren: 2 Aktien, die jetzt zumindest auf die Watchlist gehören

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
06.09.2018, 09:37  |  795   |   |   

Amazon (WKN: 906866) erreichte erst kürzlich eine Marktkapitalisierung von einer Billion US-Dollar. Nach Apple (WKN: 865985), das diesen Schritt erst vor wenigen Wochen erreichen konnte, ist der E-Commerce-Gigant damit erst das zweite Unternehmen, das diesen Schritt (vermutlich) nachhaltig erreicht haben wird.

Die frühen Anleger von Amazon wird diese Entwicklung mit Sicherheit freuen. Immerhin dürfte das für diese von Anfang an weitsichtige Gruppe heißen, dass sie inzwischen auf eine mehr als ansehnliche Rendite blicken können.

Für alle, die diese Gelegenheit jedoch verpasst haben, dürfte sich nun die Frage stellen, ob im E-Commerce-Bereich mit dem Erreichen dieses Meilensteins nun endgültig der Zug abgefahren ist.

Wenn du mich an dieser Stelle ganz direkt fragst: Nein, ist er nicht. Denn es gibt nach wie vor auch andere vielversprechende Gelegenheiten, die definitiv einen näheren Blick verdient haben.

Etsy in einer interessanten Nische

Eine erste aussichtsreiche Gelegenheit könnte beispielsweise Etsy (WKN: A14P98) sein. Die E-Commerce-Plattform Etsy ist nämlich in einer überaus interessanten Nische ansässig. Anders als die größeren Onlinehändler stellt Etsy nämlich eine Plattform für Selbstgemachtes und Handgefertigtes bereit.

Lange Zeit führte Etsy zumindest hierzulande ein Schattendasein. In Deutschland spielte sich dieser Markt primär auf DaWanda ab. Da DaWanda jedoch Ende August sein Portal eingestellt hat und im Rahmen einer Übereinkunft nun versucht, seinen Händler- und Kundenkreis auf Etsy umzuleiten, könnte sich das schon bald ändern.

Zudem könnte diese Spezialisierung auf Selfmade-Waren dazu führen, dass Etsy sich auf absehbare Zeit die Konkurrenz der Großen vom Leib halten wird. Gerade der Selfmade-Markt lebt nämlich insbesondere von einem gemütlicheren vereinzelten Handel und ist daher möglicherweise zu uninteressant für ein Unternehmen, das inzwischen eine Billion US-Dollar wert ist. Zum anderen dürfte sich auch hier das „gemütlichere“ Netzwerk langfristig auszahlen, das sich durch den nun erschlossenen Händlerkreis von DaWanda nun noch einmal vergrößert hat.

Nach den USA könnte Etsy daher nun dazu übergehen, Deutschland und Europa im Homemade-Segment zu erobern. Etsy könnten daher noch so manche sehr dynamische Wachstumsjahre bevorstehen.

JD.com mit deutlichem Discount

Auch die Aktie vom chinesischen Amazon-Äquivalent JD.com (WKN: A112ST) könnte langfristig interessant sein. Derzeit zeigen sich zwar einige Analysten beunruhigt darüber, dass die angestrebte Internationalisierung zu schnell angestrebt wird. Und auch der Handelskonflikt zwischen China und den USA dürfte die Aktie in den letzten Wochen zunehmend belastet haben, genauso wie Berichte über mögliche Verfehlungen des JD.com-Chefs Richard Liu.

Nichtsdestoweniger sollte man sich jedoch gerade als langfristig-foolisher Investor vor Augen führen, was JD.com bereits alles vorzuweisen hat.

Derzeit betreibt JD.com bereits hunderte eigene Warenlager und Logistikcentren und beliefert mit diesen selbst die entlegensten Regionen des Großreichs China relativ zeitnah.

Zudem könnte gerade das Reich der Mitte ein weiterhin vielversprechender Hauptmarkt sein. In dieser nach wie vor sehr dynamisch aufstrebenden Volkswirtschaft werden vermutlich auch weiterhin immer mehr Personen die Vorzüge des Onlinehandels zu schätzen wissen. Gängige Prognosen gehen so beispielsweise davon aus, dass sich das gesamte Onlinehandelsvolumen hier zwischen den Jahren 2017 und 2021 von 1,13 Billionen US-Dollar auf 2,66 Billionen US-Dollar mehr als verdoppeln wird, wovon JD.com natürlich auch weiterhin profitieren dürfte.

Die E-Commerce-Zeit ist noch nicht vorbei

Wie wir daher nun gesehen haben, dürfte die Zeit der aussichtsreichen Investitionsgelegenheiten im E-Commerce-Bereich noch lange nicht zu Ende sein. Man kann sich natürlich trefflich darüber streiten, ob Amazon mit seiner üppigen Marktkapitalisierung noch immer eine chancenreiche Investition für die nächsten Jahre ist. Dennoch sollte man sich allerdings auch vor Augen führen, dass es noch andere Gelegenheiten zu deutlich niedrigeren Börsenbewertungen gibt – wie eben auch JD.com und Etsy.

Natürlich sind Investitionen in diese Aktien nicht gänzlich risikolos – aber das war Amazon innerhalb der erfolgreichen Jahre auch nicht. Die Frage, die du dir daher an diesem Punkt stellen solltest, ist, ob du in Anbetracht der nach wie vor vorhandenen Chancen diese Risiken auch wirklich eingehen möchtest.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Seite 1 von 3

Depot Vergleich
Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel