DAX+0,26 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,03 % Öl (Brent)0,00 %

S&P 500 Das sieht (noch) gut aus!

09.09.2018, 10:26  |  644   |   |   

Im Vergleich zu unserer letzten Kommentierung an dieser Stelle zum S&P 500 hat sich einiges getan. 

Die Ende August von uns thematisierte Trendbeschleunigung währte nur kurz. Der Index brach zwar aus dem dominierenden Aufwärtstrendkanal aus, doch unterm Strich konnte sich dieses Szenario nicht durchsetzen und der S&P 500 drehte im Bereich von 2.918 Punkten nach unten ab. 

Insbesondere das Thema Handelskonflikte bzw. deren potentielle Verschärfung erhielt wieder neue Nahrung. An das hin und her wogende Säbelrasseln mit temporärer Verschärfung der Tonlage hat man sich ja bereits gewöhnt, doch mit der Veröffentlichung der aktuellen Zahlen zur US-Handelsbilanz erhielt das Thema kürzlich neue Nahrung. Das Handelsbilanzdefizit weitete sich im Juli auf -50,1 Mrd. US-Dollar aus, was wiederum an der Börse die Angst vor neuen US-Importzöllen schürte. Es ist ja das erklärte Ziel des US-Präsidenten, auch über (neue) Importzölle dem Defizit in der US-Handelsbilanz zu Leibe zu rücken. 

Auch das Thema Leitzinsen gewann zuletzt wieder an Bedeutung. Die jüngsten Daten zeichnen das Bild einer überaus robusten Konjunktur in den USA. Nicht zuletzt der am Freitag (07.09.) veröffentlichte US-Arbeitsmarktbericht bestätigte das auch unter dem Aspekt der Entwicklung der Stundenlöhne. 
Kommen wir auf die charttechnischen Aspekte zu sprechen. Der erneute Rücksetzer auf das ehemalige Ausbruchsniveau von 2.875 Punkten ist nicht ungewöhnlich und noch (!) nicht kritisch. Kritisch wird es aus technischer Sicht erst dann, sollte der S&P 500 deutlich unter diese Marke abtauchen. Sofort würde sich weiteres Abwärtspotential in Richtung 2.800 Punkte eröffnen. Aufgrund ihrer Relevanz sollte die Unterstützung von 2.800 Punkten tunlichst nicht unterschritten werden. 
Kurzum: Die aktuelle Verschnaufpause ist aus bullischer Sicht noch zu tolerieren. Das Unterschreiten der 2.875er Marke würde das vorliegende Kaufsignal zunächst neutralisieren. Brenzlig wird es, sollte der wichtige Supportbereich um 2.800 Punkte verloren gehen. Bis dahin ist jedoch eine rasche Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung das von uns präferierte Szenario.. 
 

Einfach das passende Produkt finden. Bei einem Zeitraum von 90 Tagen und gegebener Kurserwartung ermittelt der Profit-Maximizer von Smart-Trade folgende Produkte für S&P 500.

EMI
WKN
Fälligkeit
Basispreis
Kurserwartung
erw. Perf.
GS
18.10.2019
3,120.00
5.00 %
43.46 %
GS
15.03.2019
2,250.00
2.00 %
7.27 %
GS
15.03.2019
2,970.00
-2.00 %
19.41 %
GS
15.03.2019
2,870.00
-5.00 %
60.36 %

Legen Sie selbst den Zeitraum und die Kurserwartung im Profit-Maximizer fest.


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
S&P 500


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer