DAX-0,47 % EUR/USD-0,24 % Gold+0,50 % Öl (Brent)+1,99 %

Tesla-Chef Musk mit neuen Ausschweifungen – ein Ablenkungsmanöver?

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
10.09.2018, 08:46  |  593   |   |   

Es wird einfach nicht ruhiger um Tesla (WKN: A1CX3T)-Chef Elon Musk. Nicht nur, dass er in letzter Zeit des Öfteren mal via Twitter für Verwirrungen rund um Tesla sorgte. Nun ist er selbst gleich zweimal unangenehm in der Öffentlichkeit aufgefallen.

Zum einen liefert sich Musk derzeit eine Schlammschlacht mit einem Rettungstaucher aus Thailand, der vor wenigen Wochen noch eingeschlossene Kinder rettete. Hierbei fielen nicht gerade freundliche Worte seitens des Managers.

Zum anderen trank Musk bei einem Pressetermin Alkohol und rauchte sogar eine Marihuana-Zigarette. Zwar ist dieses Verhalten im US-Bundesstaat Kalifornien nicht illegal, dennoch dürften sich viele Investoren fragen, was Musk damit bezweckt.

Das könnte seine Absicht sein

Ich kann natürlich nicht in Musks Kopf schauen, um seine genauen Beweggründe zu skizzieren. Auch bin ich nicht mit Musk oder Tesla in irgendeiner Weise verbandelt, was mir einen tieferen Einblick ermöglichen würde. Dennoch habe ich eine möglicherweise interessante Theorie, welchen Zweck der Tesla-Chef mit diesem Verhalten verfolgt.

Tesla hat nämlich nach wie vor operative Probleme. Sei es, weil die Produktionszahlen innerhalb der letzten Wochen rückläufig gewesen sind. Oder aber weil einer der hochrangigen Tesla-Manager nach wenigen Wochen in Amt und Würden nun seinen Hut genommen und eine weitere Lücke in der sowieso schon angeschlagenen personellen Situation hinterlassen hat.

Vielleicht versucht Musk daher gegenwärtig, von einem Teil der aktuellen Probleme Teslas abzulenken, indem er sich selbst mit einigen Ausschweifungen in der Öffentlichkeit angreifbar macht. Musk könnte somit das Bauernopfer sein, das der Konzern Tesla möglicherweise benötigt, um sich frei von der medialen Aufmerksamkeit mal wieder auf den operativen Betrieb zu konzentrieren.

Eine Verzweiflungstat?

All das ist an dieser Stelle natürlich lediglich meine persönliche Theorie. Was auch immer der Zweck ist, beziehungsweise ob es überhaupt einen Zweck gibt, dazu gibt es vermutlich viele verschiedene und plausible Sichtweisen.

Eine Sache steht für mich jedoch abschließend fest: Elon Musk scheint gegenwärtig zunehmend verzweifelt und überfordert zu sein, was wiederum noch ganz andere Fragen in Bezug auf Musk, Tesla und eine Investition in die Aktie aufwirft.

Wirf dein Geld nicht länger zum Fenster raus!

Fehler beim Investieren können dich Tausende von Euro kosten. Das Schlimmste daran: Du weißt vielleicht gar nicht, dass du diese Fehler machst. In diesem brandneuen Spezial Report von The Motley Fool haben wir Top Investoren aus der ganzen Welt befragt, was die schlimmsten Fehler in der Geldanlage sind und wie du sie vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Zugang zu diesem Report.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Twitter und Tesla.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Wertpapier
Tesla


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel