DAX+1,16 % EUR/USD+0,84 % Gold+0,15 % Öl (Brent)-0,97 %

Finanzminister-Treffen EU-Kommission lässt die Krypto-Regulierungs-Keule vorerst stecken

10.09.2018, 09:38  |  1551   |   |   

Die EU-Kommission sieht in Sachen Krypto-Regulierung keine Eile.

Die in Wien versammelten EU-Finanzminister haben am Wochenende beschlossen, zunächst keine weiteren Schritte in Richtung Krypto-Regulierung zu unternehmen. Man wolle auf das Ergebnis einer gründlichen Analyse anderer europäischer Behörden warten.

"Die EU wird in diesem Bereich vorsichtig vorgehen", erklärte der irische Finanzminister Paschal Donohoe Reportern in der österreichischen Hauptstadt. Die Politiker unterstützten zudem die Position des Financial Stability Board zu Kryptowährungen. Der Finanzstabilitätsrat hatte Anfang dieses Jahres erklärt, dass Krypto-Assets derzeit das Finanzsystem nicht gefährden.

Aufsichtsbehörden in der ganzen Welt versuchen Kryptowährungen zu regulieren. Während China massiv gegen Initial Coin offerings (ICOs) und Kryptowährungen vorgeht, hat sich die EU in Sachen Krypto-Regulierung bisher zurückhaltend gezeigt. Zwar habe man versucht die Transparenz auf dem Markt zu erhöhen, jedoch wurden bisher keine Vorschriften zum Schutz der Anleger oder zur Abschirmung traditioneller Finanzunternehmen vor den Risiken des Krypto-Markts erlassen, so "Bloomberg".

Bundesfinanzminister Olaf Scholz erklärte, dass das Treffen in Wien dazu gedient habe, dass alle die Herausforderung verstehen. Entscheidungsträger sollen "in die Lage versetzt werden, zu handeln. Es ist offensichtlich, dass wir nicht zu lange damit warten sollten".

Grundsätzlich bestehe ein Konsens darüber, dass Krypto-Assets, wie andere Finanzprodukte auch, reguliert und beaufsichtigt werden müssten. Allerdings seinen die Finanzminister uneinig wie dies geschehen solle. Dies berichtet die österreichische Tageszeitung "Oberösterreichische Nachrichten (OÖN) ".

Der Bitcoin konnte sich am Montagmorgen nach dem Crash der vergangenen Woche wieder etwas erholen. Er steht derzeit fast zwei Prozent im Plus. Eine Einheit der Krypto-Leitwährung kostet momentan 6.332 US- Dollar (Stand: 10.09.2018, 09:06 Uhr).

Quellen:

Bloomberg

OÖN


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
BTC zu USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel