DAX+0,26 % EUR/USD-0,17 % Gold-0,17 % Öl (Brent)0,00 %

3 Top-Aktien unter 10 USD

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
10.09.2018, 10:36  |  849   |   |   

Ein niedriger Aktienkurs bedeutet nicht, dass eine Aktie auch ein Schnäppchen ist. Es ist durchaus möglich, dass eine Aktie mit einem Kurs von 7 USD viel weniger attraktiv bewertet ist als eine Aktie mit einem Kurs von 700 USD. Der Aktienkurs ist nicht annähernd so wichtig, wie das Gewinnsteigerungspotenzial, im Vergleich zu dem, was du für eine Aktie zahlst.

Allerdings erlaubt dir ein niedrigerer Aktienkurs, mehr Aktien eines bestimmten Unternehmens zu kaufen. Und preisgünstige Aktien haben für einige Anleger eine gewisse psychologische Anziehungskraft.

Wenn du nach Aktien mit niedrigen Kursen suchst, gibt es derzeit drei, die meiner Meinung nach einer sorgfältigen Prüfung bedürfen. Erfahre warum Geron (WKN: 902213), Novavax (WKN: 898527) und PDL Biopharma (WKN: A0H1J1) drei Top-Aktien unter 10 USD sind.

1. Geron

Geron´s Aktienkurs liegt derzeit zwischen 6 und 7 USD, was in diesem Jahr einem Anstieg von mehr als 240 % entspricht. Der führende Pipeline-Kandidat des Biotech-Unternehmens, Imetelstat, ist auch gleichzeitig das einzige Pipeline-Mittel. So wie sich Imetelstat entwickelt, so wird sich also auch Geron verhalten.

Es ist durchaus möglich, dass Geron bald eine sehr gute Nachricht für Imetelstat erhält. Johnson & Johnson (WKN: 853260) arbeitet mit Geron zusammen, um das Medikament in einer klinischen Phase-2-Studie zur Behandlung von Myelofibrose und in einer klinischen Phase-2/3-Studie zur Behandlung myelodysplastischer Syndrome (MDS) zu untersuchen. Geron erwartet bis Ende September, dass Johnson & Johnson seine Entscheidung darüber bekannt gibt, ob es das Medikament weiterhin entwickeln wird oder nicht.

Alle Anzeichen deuten jedoch auf eine positive Entscheidung von Johnson & Johnson hin. Geron´s Managementteam scheint vorsichtig optimistisch zu sein. Johnson & Johnson setzt weiterhin auf Imtelstat als eines von vier neuen Onkologiemedikamenten, die voraussichtlich bis 2021 zur Zulassung eingereicht werden sollen. Vielleicht am faszinierendsten ist, dass Johnson & Johnson kürzlich einen neuen Job für einen strategischen Preismanager ausgeschrieben hat, der unter anderem die Preisstrategie für Imetelstat leiten soll.

Wenn Johnson & Johnson sich dafür entscheiden würde, Imetelstat in die nächste Entwicklungsstufe zu bringen, wäre dies für Geron ein großer Schritt. Das kleine Biotech-Unternehmen würde eine Meilensteinzahlung in Höhe von 65 Millionen USD erhalten. Und die Chancen, dass Geron in den nächsten Jahren sein erstes Produkt auf den Markt bringt, würden dramatisch steigen.

2. Novavax

Die Novavax-Aktie notiert bei weniger als 2 USD. Wie Geron ist auch Novavax ein Biotech-Unternehmen im klinischen Stadium. Im Gegensatz zu Geron hat es jedoch mehr als nur einen Pipeline-Kandidaten.

Der wichtigste Kandidat für Novavax ist derzeit der Respiratory Syncytial Virus (RSV)-Impfstoff ResVax. Novavax evaluiert derzeit ResVax in einer Phase-3-Studie zum Schutz von Säuglingen vor RSV über die mütterliche Immunisierung. Im August gab das Biotech-Unternehmen bekannt, dass in dieser Studie eine wichtige Entwicklungsstufe erreicht wurde. Novavax hofft, wenn alles gut mit der Spätphasenstudie läuft, Anfang 2020 die Zulassung von ResVax in den USA beantragen zu können.

Zur Unternehmenspipeline gehört auch der vielversprechende Grippeimpfstoff auf Nanopartikelbasis, NanoFlu. Novavax evaluiert NanoFlu derzeit in einer Phase-2-Studie, deren Ergebnisse im ersten Quartal 2019 erwartet werden. Unter der Annahme, dass die Ergebnisse positiv ausfallen, sollte das Biotech-Unternehmen in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres mit einer Phase-3-Studie beginnen.

Die vielleicht größte Chance für Novavax liegt in einem Kandidaten, der sich derzeit nur in präklinischen Tests befindet. Das Marktforschungsunternehmen EvaluatePharma betrachtet den kombinierten Grippe- und RSV-Impfstoff (Respiratory Syncytial Virus) als den vielversprechendsten Impfstoff in der Entwicklung. EvaluatePharma prognostiziert, dass dieser Kombi-Impfstoff bis 2024 einen Jahresumsatz von 1,82 Milliarden USD generieren könnte, wenn er genehmigt wird.

3. PDL Biopharma

Während Geron und Novavax hoffen, bald ihre ersten zugelassenen Produkte auf den Markt zu bringen, versucht PDL immer noch, die Auswirkungen der Patentschutz-Verluste für große Blockbuster, wie Avastin und Herceptin, zu überwinden.

Das Unternehmen ist ein Deal-Maker. Das Geschäftsmodell von PDL Biopharma besteht darin, Unternehmen und Produkte zu erwerben und zu verwalten, Fremdkapitalfinanzierungen bereitzustellen und kleine Arzneimittelhersteller und Hersteller von Medizinprodukten gegen Lizenzgebühren zu finanzieren. Ein Geschäft, das sich für PDL im Moment auszahlt, ist die Beteiligung an Noden Pharmaceuticals aus dem Jahr 2016. Die Blutdrucksenker Tekturna und Rasilez von Noden erzielten im zweiten Quartal 2018 mehr als die Hälfte von PDL´s Gesamtumsatz.

Seite 1 von 4


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel