DAX+0,47 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,33 %

Entwicklung Daimler geht in die Baukasten-Offensive

10.09.2018, 14:43  |  2397   |   |   

Daimler entwickelt ein autonomes Elektrofahrzeug, das zwischen einem Kleinbus für Personen und einem Lieferwagen die Funktion wechseln kann, da der deutsche Hersteller bei der Gestaltung zukünftiger Mobilitätslösungen einen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern wie Waymo und der Deutschen Post erlangen will.

Das dreiteilige Konzept des Mercedes-Benz Herstellers besteht aus einem Grundelement mit zwei "Modulen", so dass ein eiförmiger Kleinbus mit bis zu 12 Sitzplätzen oder ein Transporter die in weniger als zwei Minuten werden kann. Der Ansatz ist auf die Bedürfnisse von Logistikunternehmen und öffentlichen Verkehrsbetrieben ausgerichtet. Die Cargo-Version könnte mit dem StreetScooter der Deutschen Post konkurrieren. 

Das Fahrzeug "Vision Urbanetic" soll mit einem integrierten IT-System verbunden und selbst in der Lage sein, den Mobilitätsbedarf zu analysieren, Routen anzupassen und Staus zu vermeiden, sagte das Unternehmen. Ziel ist es auch, die Emissionen in den Innenstädten zu reduzieren.
 
"Unser neues Konzept unterstreicht, dass wir nicht warten wollen, was als nächstes passiert, sondern dass wir schnell in die Phase des autonomen Fahrens eintreten wollen", sagte Mercedes-Bereichsleiter Volker Mornhinweg. Ein Zeitplan für den möglichen Rollout werde auf der Nutzfahrzeugmesse IAA in Hannover im September 2018 veröffentlicht.

 

 

Seite 1 von 2
Mehr zum Thema
WettbewerbDaimler


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel