DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,04 %

Goldmarkt: In Australien wird wieder kräftig investiert!

Nachrichtenquelle: Rohstoffbrief.com
10.09.2018, 14:54  |  882   |   |   

Der Goldpreis hat ein schwaches halbes Jahr hinter sich. Dennoch wird in Australien kräftig investiert. Die Miner stecken wieder rekordhohe Beträge in die Vorkommen von Down Under.

Höchter Wert seit fünf Jahren

Australien ist nach China der zweitgrößte Goldproduzent der Welt. Der fünfte Kontinent hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten ohnehin stark vom Wachstum des Riesenreichs profitiert und Beijing mit dringend benötigten Rohstoffen beliefert. So ist man führend bei der Ausfuhr bei Eisenerz und Kokskohle geworden. Zudem ist man die Nummer sechs bei Kupfer und befindet sich auf dem Weg, die Position als Nummer zwei auf dem Welt-Lithiummarkt zu festigen. Dennoch gab es zuletzt auch hier Rückschläge. Die niedrigen Metallpreise machten sich bei den Investitionen in neue Rohstoffprojekte deutlich bemerkbar. Doch nun scheint das Ende der Dürreperiode nah, es wird wieder kräftig investiert. Laut Zahlen des Australian Bureau of Statistics (ABS) fließt wieder Kapital in diesen Sektor und die Firmen geben es wieder aus. Die Investitionen stiegen demnach im zweiten Quartal 2018 um 26,6 Prozent auf 563,4 Mio. AUD. Das ist der höchste Quartalswert seit fast fünf Jahren.

Gold: Explorationsausgaben auf höchstem Stand seit 21 Jahren

Das größte Wachstum verzeichneten dabei die Basismetalle. Hier stiegen die Ausgaben um 38 Prozent. Das ist die höchste Dynamik seit dem Q4 2012. Doch auch im Goldmarkt wieder wieder fleißig investiert. Australiens Miner steckten zwischen Anfang April und Ende Juni 223 Mio. AUD in Goldexplorationsprojekte. Das ist sogar der höchste Wert seit dem Jahr 1997. Selbst im zweiten Halbjahr 2011, als der Goldpreis erstmals die Marke von 1.900 US-Dollar je Unze erreichte, wurde kein höherer Wert erreicht. Insgesamt wurden 2,57 Mio. Bohrmeter im Q2 niedergebracht, ein Plus von 44,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Gold

Kampf um die runde Marke

Diese Investments überraschen angesichts des schwachen Goldpreises, der zu Beginn des zweiten Quartals zur Talfahrt ansetzte. Aktuell kämpft die Notiz mal wieder um die Marke von 1.200 US-Dollar je Unze. Schon seit Freitag ging es mit dem Preis bergab. Der Grund wird zumeist bei neuen US-Wirtschaftsdaten gesehen. So hatte der Dollar kräftig hinzugewonnen, nachdem im August auf dem US-Arbeitsmarkt rund 200.000 neue Jobs geschaffen wurde. Entscheidend war wohl aber, dass die Löhne im vergangenen Monat so stark gestiegen sind wie zuletzt vor der Rezession 2008/09. Die Löhne gelten als der stärkste Indikator für eine steigende Inflation. Die Notenbank Federal Reserve dürfte daher „an ihrem Zinserhöhungszyklus festhalten“, urteilen die Analysten der Commerzbbank heute. Ob Gold nun wieder zügig die runde Zwölfhundertermarke hinter sich lassen kann, steht aber in den Sternen. Denn nach einem kurzen Luftholen haben die spekulativen Finanzanleger ihre Netto-Short-Positionen zuletzt wieder deutlich ausgeweitet. Sie gelten derzeit als der größte Belastungsfaktor für den Goldpreis.

Wird diese Aktie nun wachgeküsst?

Sollte die Marke von 1.200 US-Dollar je Unze fallen, könnten die Goldaktien wieder überproportional profitieren. So entwickelt Red Pine Exploration (0,06 CAD | 0,03 Euro; CA75686Y4058) mit dem Wawa-Goldprojekt eines der größten Goldvorkommen in Ontario. Die Kanadier haben dort bereits mehr als 75.000 Bohrmeter niedergebracht und lassen die Daten nun in eine Ressourcenschätzung einfließen. Der letzte verfügbare Report stammt aus dem Jahr 2014 und umfasst 1,088 Mio. Unzen bei durchschnittlich 1,71 g/t Gold in der Kategorie „inferred“. Da seither etliche Goldzonen auf dem Projekt entdeckt wurden und Red Pine regelmäßig gute Bohrergebnisse zeigte, sollte man nun deutlich über 2 Mio. Unzen kommen. Die Aktie ist wie ausgebombt und hängt nun schon seit Monaten an der Marke von 6 Cents fest. Mit einer neuen Ressourcenschätzung sollte der Titel aber wieder wachgeküsst werden. Aktuell wird das Unternehmen an der Börse lediglich mit knapp 24 Mio. CAD bewertet.

Red Pine Exploration

Aktieninfo Red Pine Exploration:

Börsenkürzel TSX-V: RPX
ISIN: CA75686Y4058
Aktienkurs: 0,03 Euro | 0,06 CAD
Marktkapitalisierung: 23,6 Mio. CAD
Ausstehende Aktien: 283,7 Mio.
Optionen: 11,3 Mio.
Warrants: 97,6 Mio.

 

Mehr zu Red Pine Exploration:

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel