DAX+0,66 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+1,23 %
Aktien Wien Schluss: Versorger gesucht
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss Versorger gesucht

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.09.2018, 18:22  |  270   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag etwas fester geschlossen. Der ATX stieg um 10,82 Punkte oder 0,33 Prozent auf 3273,74 Einheiten. Auch andere Börsen in Europa konnten sich nach ihren jüngsten Verlusten etwas stabilisieren. Für verhaltene Stimmung sorgte weiter der Handelskonflikt zwischen den USA und China.

Die meisten Kursbewegungen in Wien hielten sich in engen Grenzen. Gut gesucht waren die beiden Versorgerwerte. So stiegen Verbund um 3,38 Prozent auf 37,96 Euro und waren damit die größten Gewinner im Prime Market. EVN legten 2,77 Prozent auf 17,06 Euro zu.

Unter den größeren Gewinnern fanden sich nach Kurszielerhöhungen auch Zumtobel und Porr. Zumtobel legten um 2,08 Prozent auf 8,09 Euro zu. Die Berenberg Bank hat ihr Kursziel für die Aktien des Beleuchtungsspezialisten von 5,20 auf 6,50 Euro erhöht, das Votum "Sell" aber gleichzeitig bestätigt. Porr stiegen um 1,35 Prozent auf 26,35 Euro. Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel für die Aktie von 27,5 auf 33,7 Euro erhöht und ihre Empfehlung von "Hold" auf "Buy" angehoben.

Größere Abgaben gab es bei AT&S, die Titel verloren 4,75 Prozent auf 21,05 Euro und waren damit die größten Verlierer im Prime Market. Bei hohem Volumen schwach schlossen auch Wienerberger mit einem Minus von 2,18 Prozent auf 22,40 Euro.

Aufmerksam verfolgt wird nun weiter der Handelskonflikt zwischen den USA und China. US-Präsident Donald Trump hatte zuletzt weitere Strafzölle auf chinesische Waren angedroht./mik/ste/APA/nas

Depot Vergleich
Anzeige

Wertpapier
ATX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel