DAX-0,11 % EUR/USD-0,74 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

Medigene Chance von 146 Prozent

12.09.2018, 08:16  |  1038   |   |   

Keine Frage: United Internet verfügt über eine hohe Vertriebskraft mit etablierten Marken. Dazu gehören beispielsweise 1&1, GMX oder Web.de. „Unsere Umsatz- und Ergebniskennzahlen haben sich auch im 1. Halbjahr 2018 positiv entwickelt. Wir liegen im Plan, unsere Finanzziele für das Gesamtjahr 2018 zu erreichen“, fasste Vorstandschef Ralph Dommermuth die erste Jahreshälfte zusammen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte United Internet den Umsatz um 30 Prozent auf 2,55 Mrd. Euro erhöhen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg sogar um knapp 32 Prozent auf 565 Mio. Euro. United Internet bestätigte seine Prognose für das Gesamtjahr und erwartet demzufolge ein EBITDA in Höhe von 1,2 Mrd. Euro bei einem Umsatz von 5,2 Mrd. Euro.

Im Rahmen der Erwartungen

Vor dem Hintergrund dieser Wachstumsraten scheint die Aktie mit einem Gewinnvielfachen von 16,4 akzeptabel bewertet. Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für United Internet nach Zahlen auf „Buy“ mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. Der Umsatz und das operative Ergebnis hätten im Rahmen der Markterwartungen gelegen. Allerdings sei die Neukundenzahl im Mobilfunksegment auffällig schwach gewesen sei, meinen die Analysten. Dies wohl auch der Grund, warum die jüngsten Zahlen von United Internet nicht besonders gut ankamen am Aktienmarkt. Somit ging die Korrektur beim TecDAX-Titel in den vergangenen Tagen weiter – seit Ende Juni verlor die Aktie etwa 25 Prozent an Wert.

Im langfristigen Aufwärtstrendkanal

Nun aber notiert die Aktie von United Internet einerseits am unteren Ende des langfristigen Aufwärtstrendkanals, dessen untere Begrenzungslinie aktuell bei etwa 42,30 Euro verläuft. Andererseits befindet sich der Titel nahe am überverkauften Terrain. Mit einem Mini Future Long (WKN DT8HES) können risikobereite Anleger, die von einer steigenden Aktie von United Internet ausgehen, mit einem Hebel von 2,9 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere beträgt aktuell 28 Prozent. Bitte beachten Sie: Der Einstieg in diese spekulative Position sollte stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen. Dieser kann hier unter dem eben erwähnten Aufwärtstrendkanal im Basiswert bei 42,05 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 1,34 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel für die Aktie von United Internet kann um 65 Euro liegen. Bei dieser Trading-Idee ergibt sich somit ein Chance-Risiko-Verhältnis von 11,0 zu 1.

United Internet (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Aufwärtstrend: 42,34 Euro

Mini Future Long auf United Internet (Stand: 15.08.2018, 08.10 Uhr)

Strategie für steigende Kurse
WKN: DT8HES Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 1,53/1,54 Euro Emittent: Deutsche Bank
Basispreis: 28,70 Euro Basiswert: United Internet
KO-Schwelle: 31,55 Euro akt. Kurs Basiswert: 43,96 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 3,63 Euro
Hebel: 2,9 Kurschance: + 136 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt

Spotlight-Update: Heidelberger Druck

14 Prozent im Plus

Die Analysten von Warburg Research haben die Einstufung für die Aktie von Heidelberger Druck nach Zahlen auf „Buy“ mit einem Kursziel von 3,25 Euro belassen. Der starke Auftragseingang des ersten Geschäftsquartals festige das Vertrauen in die Jahresziele, so die Analysten. Der von uns vor vier Wochen vorgestellte Mini Future Long auf Heidelberger Druck (WKN DX5DKK) konnte seitdem um 14 Prozent steigen.

Heidelberger Druck (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Vonovia

Wichtige Chartmarken

Unterstützungen: 2,24 Euro
Aufwärtstrend: 2,10 Euro

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Seite 1 von 2

Diskussion: Medigene / Gegenwart und Zukunft
Wertpapier
Medigene


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel