DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,04 %

Ryanair Aktie am Abgrund!

12.09.2018, 13:00  |  1007   |   |   

Fluggäste der Billigairline Ryanair müssen sich ab heute wieder auf Streiks einrichten. Die Vereinigung Cockpit hat die rund 400 in Deutschland stationierten Kapitäne und Co-Piloten zu einem erneuten 24-Stunden-Streik aufgerufen. Bereits im August haben Arbeitskämpfe stattgefunden, dabei geht es erneut um Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen der bislang ohne Tarifvertrag beschäftigten Piloten des größten Billigfliegers in Europa. Parallel dazu rief die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi rund 1.000 Flugbegleiter von Ryanair in Deutschland auf, zu streiken.

Wertpapier notiert auf Jahrestief

Dem Kursverlauf des Wertpapiers hat der heutige Streikaufruf noch nicht geschadet. Die Aktie notiert weiter um ihre Jahrestiefs herum, droht aber darunter einzubrechen! Noch können sich Käufer entschieden dagegen stemmen, ein Kursrutsch unter die aktuellen Jahrestiefs von 12,85 Euro dürfte jedoch zu einem weiteren Kurssturz führen. Derzeit kämpft das Papier von Ryanair nämlich noch um den gleitenden Durchschnitt EMA 200 auf Wochenbasis, der eine sehr wichtige Unterstützung darstellt. Übergeordnet lässt sich bereits seit dem Verlaufshoch von 19,78 Euro aus Mitte August 2017 ein intakter Abwärtstrend ausmachen.

Sturzflug nur eine Frage der Zeit?

Noch kann sich die Aktie knapp über den Jahrestiefs von 12,85 Euro behaupten, ein Kursrutsch darunter dürfte jedoch das Gleichgewicht zum Kippen bringen und so direkte Abgaben zunächst auf die Marke von 11,74 Euro hervorrufen. Darunter könnte sich ein Ausverkauf sogar in Richtung der Verlaufstiefs aus Sommer 2016 bei 10,55 Euro ausbreiten. Ebenfalls bärisch auf Ryanair eingestellte Anleger können beispielsweise über den Mini Future Put Schein (WKN: ST40P7) hieran partizipieren und für kurzfristiges Short-Investment heranziehen.

Hop oder Top

Eine Verlustbegrenzung sollte natürlich nicht fehlen, ist aber noch oberhalb des Niveaus von rund 13,50 Euro anzusetzen. Für den Fall eines Doppelbodens im aktuellen Kursbereich kann erst oberhalb der Marke von 15,40 Euro ein kleineres Kaufsignal in Richtung 17,07 Euro abgeleitet werden. Dann bestünde sogar die Möglichkeit, zurück an die Jahreshochs aus 2017 bei 19,78 Euro zurückzukehren. Danach sieht es jetzt aber nicht aus.

Ryanair (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 13,16 // 13,43 // 13,66 // 13,81 // 14,00 // 14,28 Euro
Unterstützungen: 12,85 // 12,61 // 12,44 // 12,20 // 11,74 // 11,46 Euro

Strategie: Short-Einstieg unter 12,85 EUR

Eine direkte Short-Positionierung erscheint an dieser Stelle noch nicht nötig, erst unterhalb von 12,85 Euro steigt die Wahrscheinlichkeit auf einem Rücklauf der Ryanair-Aktie zunächst an 11,74 Euro, darunter auf 10,55 Euro merklich an. Über den vorgestellten Mini Future Put Schein (WKN: ST40P7) können Investoren so eine Rendite von bis zu 75 Prozent erzielen, sofern das Stop-Niveau von mindestens 13,50 Euro vorher nicht getriggert wird. Der Anlagehorizont ist hierbei relativ kurz angesetzt, die Positionsgröße sollte auf spekulativer Basis noch recht klein gehalten werden.

Strategie für fallende Kurse
WKN: ST40P7 Typ: Mini-Future Short
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 2,89 - 2,99 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 15,94 Euro Basiswert: Ryanair
KO-Schwelle: 14,35 Euro akt. Kurs Basiswert: 13,12 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 10,55 Euro
Hebel: 4,38 Kurschance: + 75 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel