DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

Bitcoin Am Ende aller Lügen steht die Wahrheit

12.09.2018, 13:18  |  5347   |   |   

Kolumne: In Zeiten der finanziellen und politischen Unsicherheit begehen viele Menschen auch entgegen ihrem Nationalstolz Währungsflucht. Ein wesentlicher Grund für die aktuelle Stärke des US-Dollar liegt in diesem Phänomen. Die Unruhen durch Handelskriege und Sanktionen, welche die USA in der Welt herbeiführen sorgen im Augenblick für eine Stärkung der eigenen Währung. Scheinbar entfaltet ein großes Waffenarsenal und harsche Polemik eines Präsidenten im Augenblick seine Wirkung.

 

Am Ende aller Lügen steht die Wahrheit


Wer die Währung kontrolliert, der kontrolliert die Wirtschaft und damit die Menschen. In einer Welt die vollständig auf globalen Handel basiert, wie kann es sein, dass die Länder mit den reichsten und größten Bodenschätzen zu den Ärmsten der Armen gehören? Ganz einfach, sie verkaufen ihre Freiheit, ihr Land und ihre Ressourcen gegen bedrucktes Papier oder Datenbankeinträge, die beliebig geändert werden können. Eine vollständig auf echtem Gold basierte Währung oder das Äquivalent der dezentralen Kryptowährung könnte das Machtgefüge der Welt schlagartig verändern.

Heute ersetzen Fast-Food-Ketten und PayTV das Brot und die Spiele des Mittelalters. Während ein Großteil der Weltbevölkerung Hunger leidet, kämpft der privilegierte Teil gegen Übergewicht und feiert das neuste Smartphone. Eine Revolution beginnt selten in der Oberschicht. Die Akzeptanz des Bitcoin nimmt in sogernannten Dritte-Welt-Ländern stetig zu. Wenn diese Länder beginnen, Öl, Diamanten, Gold, seltene Erden, Land, Soja und viele weitere „reale“ Güter plötzlich nicht mehr gegen Papiergeld zu verkaufen, dann werden die Machthaber ihr wahres Gesicht zeigen.

Die Annektierung von Besitz durch Militär und Gewalt kann zwar physisch noch immer geschehen, doch mit Hilfe der Blockchain, nicht mehr im Geheimen. Eine dezentrale Währung führt zwangsläufig zu einem dezentralen Eigenstumsregister und schlußendlich zu einer Form der dezentralen Entscheidungsfindung in der Politik. An dieser Stelle bitte nicht falsch verstehen, auch diese Form Demokratie hat seine Nachteile und bedarf einer ständigen Entwicklung und Optimierung.

Für viele Menschen ist der Bitcoin ein reines Spekulationsobjekt, für Andere geht es um die Lösung weltweiter Probleme und die Beseitigung von Ungerechtigkeit. Die Büchse der Pandora für die Banken wurde geöffnet. Die Frage lautet nicht „ob“ ,sondern „wann“. In einem digitalen Zeitalter ist der nächste logische Schritt eine vollständig digitale Währung.

Ich verfolge die etablierten Medien täglich mit einem Schmunzeln, an einem Tag ist der Bitcoin bald Millionen wert, am nächsten Tag ist die Blase erneut geplatzt. Wer beim Bitcoin nur auf den Wechselkurs schaut, der hat das Konzept der Kryptowährung nicht verstanden. Die Volatilität wird nicht nur durch die Marktkapitalisierung, sondern auch durch die Marktverbreitung gedämpft. Um so mehr Menschen Bitcoins besitzen, unabhängig vom Wechselkurs, desto stabiler wird auch die Währung. Am Ende ist es also eine Frage der Zeit und der Umverteilung. Sobald keine neuen Bitcoin mehr durch das Mining entstehen und diverse Skalierungsprobleme der Vergangenheit angehören, wird der Preis meiner Meinung nach unweigerlich steigen.

Natürlich besitzen einige wenige Menschen einen Großteil der vorhandenen Bitcoins, so lange diese ihrer Bitcoins nicht verkaufen, entsteht der Preis auf Basis der im Umlauf handelbaren Menge. Dieses Prinzip von Preisfindung auf Basis von Angebot und Nachfrage ist einfach und logisch. Natürlich können diese wenigen einen massiven Einfluss auf den Preis ausüben, aber auch nicht ewig. Mit jedem Verkauf verlieren sie einen Teil ihrer Einflussmöglichkeiten.

Schlusswort


Vielen Dank für Ihre Zeit! Dieser Artikel ist meine persönliche Meinung und ich freue mich auf eine rege Diskussion. Dieser Beitrag soll Menschen zum Nachdenken anregen und zu einem besseren Verständnis von geopolitischen Geschehen motivieren. Eine dezentrale Währung kann aus meiner Sicht nur über eine Betrachtung der Welt und Politik als Ganzes verstanden werden.

Zum Beitrag auf dem Krypto Magazin: https://www.krypto-magazin.de/bitcoin-am-ende-aller-luegen-steht-die-w ...

 

Seite 1 von 2
Wertpapier
GoldBTC zu USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer