DAX-0,60 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+2,56 %

Besserer Kauf: Sirius XM Holdings gegen Spotify

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
13.09.2018, 10:40  |  1165   |   |   

Wenn Sirius XM Holdings (WKN: A1W8XE) und Spotify (WKN: A2JEGN) ein Konzert geben würden, wäre es nicht einfach zu entscheiden, welcher der Headliner ist und welcher sich damit begnügen muss, die Vorband zu sein. Die beiden Musikdienste ziehen Dutzende Millionen von Premium-Abonnenten an, aber jedes Unternehmen singt in einer anderen Tonart.

Spotify ist der schnell wachsende Aufsteiger, der seit dem Börsengang vor fünf Monaten immer noch in diesem „neuen Aktienduft“ schwebt. Sirius XM hingegen ist mit fast zwei Jahrzehnten Handelsgeschichte der alte Veteran. Sirius XM wächst deutlich langsamer, ist aber profitabel. Spotify hingegen schreibt operativ Verluste, und Analysten erwarten erst ab 2020 eine Trendwende in der Profitabilität.

Die Lautstärke aufdrehen

Sirius XM und Spotify scheinen sich an den entgegengesetzten Enden des Wachstumsspektrums zu befinden, aber das könnte man wahrscheinlich nicht erkennen, wenn man nur die Performance der einzelnen Aktien betrachtet. So handelt Spotify nur 4 % über seinem Kurs von Anfang April. Sirius XM hingegen schlägt mit einer Rendite von 32 % erneut den Markt.

Die Sirius XM-Aktien sind seit 2008 jedes Jahr gestiegen. Anders ausgedrückt, Sirius XM arbeitet an seinem 10. Jahr in Folge mit positiven Erträgen.

Spotify erreicht jedoch mit monatlich 180 Millionen aktiven Nutzern ein breiteres Publikum. Über 83 Millionen dieser Zuhörer sind Premium-Abonnenten. Sirius XM hat gerade einmal 33,5 Millionen Abonnenten, obwohl die Leute im Durchschnitt viel mehr für Satellitenradio bezahlen als für den Streaming-Dienst von Spotify. Spotify ist in 65 verschiedenen Ländern und Territorien verfügbar, im Gegensatz zu Sirius XM, das – sowohl durch die Satelliten-Reichweite als auch durch Regulierungen – auf Nordamerika beschränkt ist.

Spotify wächst kräftig. Der Umsatz stieg im letzten Quartal um 26 %, während die Abonnentenzahl um 30 % und die der Premium-Kunden um 40 % zulegte, und diese wurden noch durch negative Währungseffekte gebremst. Der durchschnittliche Umsatz je Nutzer fiel im vergangenen Jahr etwas niedriger aus, aber das liegt vor allem daran, dass Spotify in Schwellenländern schneller wächst, wo es seine Plattform-Preise wettbewerbsfähiger gestalten muss.

Sirius XM befindet sich in einem reiferen Stadium seines Lebenszyklus. Das Umsatzwachstum verlangsamte sich im letzten Quartal auf 6 %, und selbst wenn wir mit der bereinigten Wachstumsrate von 8 % rechnen, ohne eine Bilanzierungsänderung, sprechen wir immer noch über ein Unternehmen, das mit weniger als einem Drittel von Spotify’s Umsatzwachstum zulegt.

Beide Unternehmen verfügen über eine Marktkapitalisierung von knapp 31 Milliarden USD, aber wenn wir uns dem Unternehmenswert zuwenden, um die Nettoverschuldung von Sirius XM im Verhältnis zu Spotify’s liquiditätsstarker Position zu bewerten, finden wir Sirius XM bei 37,8 Milliarden USD und Spotify bei 30,2 Milliarden USD wieder.

Spotify scheint den höheren Wert zu besitzen, da die Sirius XM Reichweite weitgehend auf die US-Autofahrer beschränkt ist, die genügend Zeit auf Reisen verbringen, um ihre Premium-Abonnements zu rechtfertigen, aber unterschätze nicht die Fähigkeit von Sirius XM, andere Waren und Dienstleistungen an seine wachsende Nutzerzahl zu vermarkten. Sirius XM hat in alles investiert, von der Fahrzeugtelematik bis hin zu einem der größten Streaming-Musikrivalen von Spotify. Spotify scheint das Modell mit mehr Rückenwind zu sein, aber es ist ein mörderischer Markt, und in diesem Sommer soll es angeblich seine Führung auf dem US-Markt verloren haben. Nach dem Zusammenschluss von Sirius und XM im Jahr 2008 besitzt Sirius XM über ein Satellitenradio- Monopol mit der Flexibilität, weiterhin zwischen den Armaturbrettern zu dominieren und den Autoherstellern lukrative Angebote zu bieten, die sonst kein Streaming-Service je erreichen könnte.

Spotify kann immer noch ein Sieger werden, aber Sirius XM ist an dieser Stelle die bessere Aktienempfehlung. Sirius XM zeichnet sich durch konstante Rentabilität, stetiges Wachstum und sogar eine bescheidene Dividende aus. Dazu kommt, dass eine Aktie, die in 10 aufeinander folgenden Jahren Kursgewinne erzielt hat, zu einem der größten Gewinner des Marktes geworden ist, seit sie Anfang 2009 ihren Tiefpunkt erreicht hat. Du kannst Spotify immer noch als soliden Eröffnungstitel genießen, aber Sirius XM hat sich das Recht verdient, die Hauptband zu sein.

Seite 1 von 3

Depot Vergleich
Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
16.07.18
02.02.18