DAX+1,77 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,42 % Öl (Brent)+2,64 %
Aktien Europa: Gewinne am Tag der Zinsentscheide
Foto: wallstreet:online - 123rf.com

Aktien Europa Gewinne am Tag der Zinsentscheide

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.09.2018, 11:03  |  517   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Donnerstag den Schwung von den asiatischen Aktienmärkten mitgenommen und an ihre freundliche Vortagestendenz angeknüpft. Eine von den USA vorgeschlagene neue Gesprächsrunde mit China zur Entschärfung des festgefahrenen Handelskonflikts zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt wirkte positiv und hatte bereits am Vortag die Kurse angeschoben.

Auch wenn eine Lösung des Streits damit längst nicht nahe sei, lasse die Suche nach einem Dialog darauf schließen, dass eine weitere Eskalation derzeit nicht bevorstehe, sagte Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK.

Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte zuletzt um 0,37 Prozent auf 3338,79 Punkte zu. Für den Pariser Cac 40 ging es um 0,30 Prozent hoch auf 5348,02 Punkte. Der Londoner FTSE 100 stand indes 0,18 Prozent tiefer auf 7300,16 Punkten.

Der Handelstag steht im Zeichen der Notenbanksitzungen. Am frühen Nachmittag geben zunächst die Bank of England (BoE) und die türkische Zentralbank ihre Zinsentscheide bekannt, danach folgt die Europäische Zentralbank (EZB). Experten gehen davon aus, dass die EZB den Leitzins auf dem Rekordtief von null Prozent lassen wird. Interessanter ist die Frage, wie es mit dem milliardenschweren Anleihekaufprogramm weiter geht.

In der Türkei rechnen Marktbeobachter nach heftigen Kursverlusten der türkischen Lira und einem starken Anstieg der Inflation mit einer deutlichen Zinserhöhung. In Großbritannien dürfte laut Experten hingegen nicht an der Zinsschraube gedreht werden.

Stärkster Sektor in der europäischen Stoxx-600-Branchenübersicht waren die Autowerte mit plus 1,4 Prozent, denen die Entschärfung im Zollstreit zwischen China und den USA entgegenkam. Die Papiere der deutschen Hersteller Volkswagen , BMW und Daimler waren im Eurostoxx mit Kursgewinnen von bis zu 2 Prozent unter den besten Werten. Schwächster Sektor war die Medienbranche mit minus 0,7 Prozent.

In London zeigten sich nach Vorlage von Geschäftszahlen die Papiere von Morrison schwankungsanfällig zwischen Plus und Minus. Zuletzt standen sie leicht tiefer. Der Umsatz der Supermarktkette entsprach den Erwartungen am Markt. Dank einer weiteren Sonderdividende steigt zudem die Zwischendividende an. Die positive Entwicklung des Unternehmens nach seinen Problemen vor einigen Jahren gehe weiter, konstatierte Analyst Hewson. An der "Footsie"-Spitze gewannen die Papiere der Online-Supermarktkette Ocado 1,8 Prozent./ajx/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel