DAX+0,47 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,11 % Öl (Brent)+0,34 %

Der Wind hat sich gedreht: Warum Apple (mir jetzt wieder) einen Bissen wert ist

14.09.2018, 10:09  |  229   |   |   
Apple (WKN: 865985) ist ein Erfolgsunternehmen, das seines Gleichen sucht. Und das nicht erst, seit Warren Buffett dieses Unternehmen für sich und seine Investmentholding Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) für sich entdeckt hat. Spätestens mit der Einführung des Iphones hatte Gründer und Wieder-CEO Steve Jobs das Ruder endgültig rumgerissen und aus dem von der Pleite bedrohten Computer-Pionier wieder ein hippes, aufstrebendes Unternehmen gemacht.

Als der Kurs Mitte 2014 massiv einbrach, war mir Apple ein Investment wert. Doch nachdem der Kurs sich innerhalb eines Jahres annähernd verdoppelt hatte, bin ich wieder ausgestiegen. Nicht wegen des Kursverlaufs oder der Bewertung, sondern wegen des enormen Klumpenrisikos, das Apple mit der vollständigen Abhängigkeit vom Iphone aufbot. 2015 war Steve Jobs schon tot und Nachfolger Tim Cook... naja, er verwaltet Apple eben, aber das lang ersehnte "next big thing" wollte einfach nicht kommen. Die Apple Watch schlug nicht so ein wie erhofft, das Ipad war erfolgreich, aber es war auch nicht mal annähernd in der Lage, dem Iphone hinsichtlich Umsatzanteil oder gar Gewinnanteilen das Wasser zu reichen, die angedachten Ausflüge ins Land von iCar oder iTV wurden sang- und klanglos beerdigt. Kurzum: das Iphone stand für fast 90% der Umsätze und einen fast ebenso hohen Anteil an Apples Konzerngewinn. Mit wenig Aussicht auf Besserung. Und daher zog ich die Reißleine. Bis jetzt. Seit gestern habe ich wieder Apple-Aktien im Depot und das liegt nicht nur an der Apple Keynote von Mittwochabend...

▶ Hier den vollständigen Artikel lesen...
Seite 1 von 2

Depot Vergleich
Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel