DAX+0,26 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,04 % Öl (Brent)0,00 %

Gold Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Gastautor: Philip Hopf
14.09.2018, 14:43  |  818   |   |   

Die sich langsam formierende Aufwärtsbewegung in Gold, ist noch eine sehr zarte Pflanze. Welche es weiterhin nicht schafft, sich nachhaltig über $1211 abzusetzen. Womit allen inzwischen bestens bekannt sein dürfte, dass dies bedeutet: Wir haben keine Bestätigung uns auf dem Weg in Richtung $1237 zu befinden.

Es bleibt aber dabei, die primäre Erwartung ist es, dass dieser Ausbruch gelingen wird. Solange der Preis die $1183 nicht wieder unterschreitet. Im GLD erweisen sich die $114.97 als deutliche Hürde, welche den Markt noch vor große Probleme stellt. Hier müssen die Bullen drüber, um den Weg in Richtung $116 bis $117 zu ebnen.

 

Es hat sich kurstechnisch noch nicht viel getan im Edelmetallmarkt, wir sehen die zarte Formierung einer Aufwärtsbewegung, die jedoch keinesfalls Impulsiv ist. Jedenfalls bisher noch nicht. Als erste Hürde auf dem Weg zur 1237$ steht der Fibonacci Widerstand bei 1211$. Dieser konnte noch nicht nachhaltig überwunden werden.

Unsere Primärerwartung ist nach wie vor das gelingen des Ausbruchs und ein erreichen der 1237$. Solange der Markt die 1183$ nicht unterschreitet, ist dieses Szenario das wahrscheinlichste.

 

Silber sieht miserabel aus und ist in einem sehr labilen Zustand. Es hat aktuell noch nicht einmal für die $14.36 gereicht, damit sind die $14.79 noch immer in weiter Ferne. Die Bullen müssen hier jetzt dranbleiben, sonst wird sich ein direkter Ausverkauf unter $14 nicht aufhalten lassen. Der Wochenschluss heute wird wegweisend sein, für die kommenden Tage. Gelingt es die begonnene Gegenbewegung zu halten und weiter auszubauen, ist in der kommenden Woche Entspannung in Sicht. Zumindest einmal bis $14.79. Wo wir dann bewerten müssen, ob dies gegebenenfalls noch zu einem Short Einstieg führen wird.

 

Zusammengefasst ist es recht wahrscheinlich das wir in beiden Metallen, Short Positionen hinterlegen werden, da wir dem Markt ein weiteres Abwärts potenzial von ca. 100$ im Gold zutrauen.

Diese kann auch sehr bald und unvermittelt starten, wir beobachten den Edelmetallmarkt daher mit Argusaugen um Rechtzeitig gewappnet zu sein und auf den Aberkauf zu reagieren.

 

Um nun die kommenden Bewegungen nicht zu verpassen melden Sie sich kostenlos unten im Disclaimer an und testen Deutschlands akkurateste Marktanalyse mit 78% Treffergenauigkeit auf Zielbereiche,

 

 

Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu Bitcoin, WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.

 

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG

 

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer