DAX+1,91 % EUR/USD+0,25 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+1,04 %
Aktien New York: Teils deutliche Verluste - Handelsstreit wieder im Fokus
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Teils deutliche Verluste - Handelsstreit wieder im Fokus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
17.09.2018, 20:15  |  1155   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Unsicherheit ist am Montag an die Wall Street zurückgekehrt. Der weiter schwelende Handelsstreit zwischen den USA und China sorgte dafür, dass die US-Börsen teils deutlich nachgaben. Der Leitindex Dow Jones Industrial fiel nach einer soliden Vorwoche um 0,15 Prozent auf 26 115,24 Punkte.

Der marktbreite S&P 500 sank um 0,33 Prozent auf 2895,42 Punkte. Besonders deutlich um 0,90 Prozent bergab ging es für den technologielastigen Nasdaq 100 mit zuletzt 7477,68 Zählern.

"Eine rasche Einigung scheint wenig wahrscheinlich", kommentierte die Postbank die aktuelle Entwicklung der amerikanisch-chinesischen Beziehungen, die zuvor schon in China auf den Kursen gelastet hatte. Laut Medienberichten will US-Präsident Donald Trump den Handelskonflikt auf eine neue Eskalationsstufe treiben. Die Rede ist davon, dass Importe im Wert von weiteren 200 Milliarden Dollar mit Sonderzöllen von zehn Prozent belegt werden sollen.

Nicht gerade positiv stimmt die Anleger auch, dass sich die Stimmung in der Industrie im US-Bundesstaat New York im September eingetrübt hatte. Der Empire-State-Index fiel von 25,6 Punkten im Vormonat auf 19,0 Zähler und damit auf den tiefsten Stand seit April.

Am Dow-Ende litten die Aktien von Apple unter der allgemeinen Schwäche der Tec-Werte und büßten knapp 2 Prozent ein. Dabei fiel kaum ins Gewicht, dass die USA Kreisen zufolge Apple-Uhren bei den Strafzöllen gegen China verschonen wollen. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Die Aktien von Tesla drehten ins Plus und gewannen zuletzt mehr als 1 Prozent. Der lange ersehnte Produktionsschub beim neuen Elektroauto Model 3 stellt den Elektroautobauer nun vor das nächste Problem: Die Firma von Elon Musk kommt mit der Übergabe der gebauten Fahrzeuge nicht mehr hinterher. Für Gesprächsstoff sorgte außerdem, dass ein an Tesla beteiligter Staatsfonds aus Saudi-Arabien nun auch beim Konkurrenten Lucid Motors einsteigen will.

Zudem steigen die Teva-Aktien um 2,58 Prozent, nachdem der krisengeschüttelte Generikaanbieter den Markt mit einer erlangten US-Zulassung für sein Migränemittel Ajovy überrascht hatte. Analysten zufolge sorgte die Nachricht für Erleichterung unter den Anlegern./la/tos

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel