DAX+2,17 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,39 %

DAX DAX in den Wochenschluss eher stark, aber Hexen-Sabbat als Bremsklotz

Gastautor: Jens Klatt
19.09.2018, 13:22  |  1210   |   |   

(JK-Trading.com) – Der DAX hat sich am Mittwoch unspektakulär präsentiert, notierte allerdings zur Mittagszeit rund 0,2% fester im Vergleich zu seinem Vortagesschluss.

(JK-Trading.com) – Der DAX hat sich am Mittwoch unspektakulär präsentiert, notierte allerdings zur Mittagszeit rund 0,2% fester im Vergleich zu seinem Vortagesschluss.

 

Grundsätzlich ist ausgehend von der gestrigen, starken Reaktion des deutschen Leitindex auf das Erreichen der nächsten Eskalationsstufe im Handelskonflikt zwischen den USA und China, wonach die USA auf ihre bisher verhängten Importzölle gegenüber China weitere 200 Milliarden US-Dollar aufsattelt und das Weiße Haus bzw. Donald Trump weitere Drohungen aussprach, eher mit weiteren Kursgewinnen ins Ende des dritten Quartals 2018 zu rechnen.

 

Berücksichtigt werden sollte aber der große Verfall am Terminmarkt kommenden Freitag. Hierdurch kann es bis dahin nicht nur zu stärkeren Schwankungen überraschenden Impulsen auf der Ober- und Unterseite kommen. Zudem lässt sich ausgehend von den derzeitigen Wetten größerer Marktteilnehmer ein erhöhtes Interesse ablesen, dass der DAX bis Freitag, 13 Uhr unter 12.300 Punkten handelt.

 

Lange Rede, kurzer Sinn: sollte der Twitter-Kanal von Donald Trump bis Freitag keine erneuten Erkenntnisse liefern oder Spekulationen rund um einen Handelsstreit mit China entfachen, dürfte der DAX wohl in einer Spanne zwischen 12.050/100 und 12.300 Punkten handeln.

 

 Chart erstellt mit Guidants

 

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel