DAX+0,93 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,64 %

Anlegerverlag Dialog Semiconductor: Der Fels in der Brandung – Unverhofft kommt oft!

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
20.09.2018, 12:14  |  537   |   |   

Ausgerechnet Dialog Semiconductor (ISIN: GB00598006) steht heute Mittag an der Spitze der TecDAX-Gewinner. Während Stars wie Wirecard, Evotec und Nemetschek unter heftigem Druck stehen, steigt diese Aktie, bei der die große Mehrheit noch vor kurzem damit gerechnet hatte, dass sie einfach immer weiter fällt, als hätte sie Flügel. Aber ob das so weitergeht? Nicht nur, dass Dialog Semiconductor jetzt an eine super-massive Widerstandszone herangelaufen ist, wir haben auch noch morgen den „dreifachen Hexensabbat“, den Abrechnungstermin für Futures und Optionen. Und das kann sehr starke, aber kurzlebige Bewegungen auslösen, die alle eines gemeinsam haben:

Sie wirken unlogisch. Und das ist oft Absicht. Denn für die „Stillhalter“ am Optionsmarkt, für diejenigen, die die Optionen verkaufen und verdienen, wenn die Optionen wertlos verfallen sollten, sind genau diese Bewegungen ideal. Und es lohnt gerade bei kleineren Aktien, da ein wenig nachzuhelfen, indem man sie entweder gezielt drückt oder, wie bei Dialog Semiconductor, gezielt höher kauft. Also Vorsicht:

 

Sollten Anleger jetzt bei Dialog Semiconductor einsteigen? Klicken Sie jetzt hier um die kostenlose Sonderanalyse zu Dialog Semiconductor herunterzuladen!

 

Wir hatten zwar monatelang immer wieder hervorgehoben, dass diese ewig scheinen Baisse bei dieser Aktie ein massive Übertreibung nach unten ist. Und jetzt erst einmal Recht bekommen. Aber das heißt nicht, dass Dialog Semiconductor die jetzt anstehenden Hürden in Form der 200-Tage-Linie bei 20,12 Euro und der massiven Widerstandslinie bei 21,46 Euro in einem Zug überbieten müsste. Immerhin reden wir hier von einem Chiphersteller. Und bei dieser Branche gehen derzeit die Befürchtungen um, deren Wachstum sei nahe am Zenit … oder schon darüber hinaus.

Diese heutige Aufwärtsbewegung kann sehr wohl in direktem Zusammenhang mit dem morgigen „Hexensabbat“ stehen und daher kurzlebig sein. Und die kurzfristig entscheidende Aufwärtstrendlinie vom Juni bei 18,60 und die wichtige Supportlinie bei 18,44 Euro bleiben in Reichweite. Da muss ein Stoppkurs drunter, denn dieses „Unverhofft kommt oft“, heute auf der Oberseite, könnte kommende Woche für die Unterseite gelten.

 

Dialog Semiconductor: Starker Druck, große Chancen“. Lesen Sie hier die exklusive Sonderanalyse – natürlich kostenlos!

 

The post Dialog Semiconductor: Der Fels in der Brandung – Unverhofft kommt oft! appeared first on Anlegerverlag.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel