DAX+0,05 % EUR/USD+0,14 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-1,37 %
Trump fordert von Opec erneut Ölpreissenkung
Foto: Christian Bruna - dpa

Trump fordert von Opec erneut Ölpreissenkung

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.09.2018, 13:37  |  994   |   |   

WASHINGTON/FRANKFURT (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat von dem Ölkartell Opec erneut niedrigere Rohölpreise gefordert. "Das Opec-Monopol muss jetzt die Preise senken!", schrieb Trump am Donnerstag auf dem Nachrichtendienst Twitter. "Wir schützen die Länder des Nahen Ostens, sie wären ohne uns nicht sehr lange sicher, und doch drängen sie weiterhin auf immer höhere Ölpreise! Wir werden uns daran erinnern."

Es ist nicht das erste Mal, dass Trump den Ölpreisanstieg mit dem Rohölkartell in Verbindung bringt. Fachleute weisen jedoch darauf hin, dass Trump mit seiner Nahost-Politik selbst Mitschuld an steigenden Ölpreisen trägt: Die Aufkündigung des Atomprogramms mit Iran zieht Anfang November US-Sanktionen nach sich. Die Öllieferungen Irans sind schon jetzt deutlich gesunken. Ob die Opec den Ausfall ausgleichen kann, gilt unter Experten als fraglich./bgf/jsl/fba

Diskussion: Steigt der Ölpreis auf 500 US-Dollar?
Wertpapier
Öl (Brent)


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel