DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
21.09.2018, 08:15  |  212   |   |   

Marktüberblick

Der Deutsche Aktienindex ging am Donnerstag mit einem Kursgewinn von 0,88 Prozent bei 12.326,48 Punkten aus dem Xetra-Handel. Das Handelsvolumen via Xetra und Börse Frankfurt betrug rund 4,458 Mrd. Euro. Europas Leitindex EuroStoxx50 schloss mit einem kräftigen Plus von 1,03 Prozent bei 3.403,12 Punkten. Den Tagessieg der liquiden europäischen Aktienindizes holte sich der Pariser CAC40, der um 1,07 Prozent auf 5.451,59 Zähler zulegte, während der Mailänder FTSE MIB mit einem Plus von 0,51 Prozent bei 21.388,38 Punkten die schwächste Performance der liquiden Indizes aufwies. Bereits am Morgen publizierte der MDAX-Konzern Rocket Internet seine Halbjahreszahlen. Der Internetinkubator aus Berlin wies für das erste Halbjahr 2018 einen Konzerngewinn in Höhe von 297 Millionen Euro aus. Man gab liquide Mittel in Höhe von 2,1 Mrd. Euro an. Auch von der volkswirtschaftlichen Seite wurden am Donnerstag eine Reihe von Daten ausgewiesen. Die Stimmung der Verbraucher in der Eurozone zum Beispiel war ein Thema am Nachmittag, denn hier war eine weitere Eintrübung zu registrieren. Das Verbrauchervertrauen sank auf den Wert von einem Minus von 2,9 Punkten. Die Schätzungen der Analysten gingen von einem Minus von 1,9 Punkten aus. Auch aus den USA standen Daten zur Marktbewertung an. Der Index der Frühindikatoren für den Monat August wurde mit einem Plus von 0,4 Prozent publiziert. Auch dies war eine leichte Enttäuschung, denn man ging von einem Plus von 0,5 Prozent aus. Die US-Verkäufe bestehender Häuser beliefen sich im August auf 5,34 Millionen Einheiten. Auch hier wurde gemäß der Analystenschätzungen mehr erwartet, nämlich der Verkauf von 5,39 Millionen Einheiten. Zusammengefasst enttäuschten die US-Daten somit auf breiter Flur. An der Wall Street schlossen die drei US-Leitindizes durchweg mit satten Kursgewinnen. Der Dow Jones und der S&P500 erreichten sogar neue Rekordwerte und auch der NASDAQ100 konnte seine anfangs der Woche aufgekommene Schwäche wieder mehr als ausbügeln. Zum Handelsschluss notierte der Dow Jones mit 26.656,98 Punkten.

Am Freitag steht noch vor der europäischen Markteröffnung um 08:45 Uhr das französische BIP für das zweite Quartal zur Veröffentlichung an. Im weiteren Verlauf des Handelstages werden eine Reihe von Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor für den Monat September ausgewiesen. Die Daten werden für Frankreich Deutschland, die Eurozone und für die USA erwartet. Ebenso wird um 19:00 Uhr die Baker-Hughes-Anzahl der aktiven Ölbohrplattformen publiziert, sowie um 21:30 Uhr der wöchentliche CoT-Bericht der CFTC zu bewerten sein. Von der Unternehmensseite werden am Freitag keine relevanten Quartalsmeldungen erwartet.



Ausblick DAX

Die asiatisch-pazifischen Aktienmärkte wiesen zum Wochenschluss nur Kursgewinne auf. Die US-Futures notierten in der asiatischen Handelszeit im grünen Bereich. Die ersten DAX-Indikationen lagen am Morgen bei 12.363 bis 12.373 Punkten.

Zur Charttechnik: Der Deutsche Aktienindex legte am Donnerstag einen Tag vor dem großen Verfallstag an der Eurex via Xetra um 0,88 Prozent zu und schloss bei 12.326,48 Punkten. Ausgehend vom letzten Zwischenhoch des 28. August 2018 bei 12.597,02 Punkten bis zum jüngsten Verlaufstief des 11. September 2018 bei 11.865,47 Punkten, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite abzuleiten. Die Widerstände lägen bei 12.425 und 12.597 Punkten, sowie bei den Projektionen von 12.771/12.877 und 13.050 Punkten. Die Unterstützungen wären bei den Marken von 12.232/12.145 und 12.038 Punkten in Betracht zu ziehen. Die 100er-EMA lag zum Xetra-Schluss bei 12.457 Punkten, die 200er-EMA bei 12.506 Punkten.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select