DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-0,65 %

Ucore unterzeichnet Vereinbarung über Erwerb eines Standorts für die Entwicklung der Trennungsanlage in Alaska

Nachrichtenquelle: IRW Press
25.09.2018, 07:10  |  292   |   |   

Ucore unterzeichnet Vereinbarung über Erwerb eines Standorts für die Entwicklung der Trennungsanlage in Alaska

 

24. September 2018 - HALIFAX, NOVA SCOTIA - Ucore Rare Metals Inc. (TSXV:UCU) (OTCQX:UURAF) („Ucore“ oder das „Unternehmen“) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Vereinbarung über den Erwerb eines umfassenden Grundstückspakets für die Entwicklung der geplanten Raffinerie- und Trennungsanlage des Unternehmens für Seltenerdmetalle und strategische Metalle im Südosten des US-Bundesstaates Alaska (der „strategische Metallkomplex“ oder der„SMK“) abgeschlossen hat.

 

Der Entwicklungsstandort mit Schwerindustriewidmung befindet am North Tongass Highway in Ketchikan (Alaska) und bietet direkten Zugang zu Transportrouten und den Tiefwasserhafen- und Containeranlagen in Ketchikan. Das 6 Acre große Grundstückspaket umfasst zwei benachbarte Liegenschaften (10690 N. Tongass Hwy und Blk 10600 N. Tongass Hwy). Katchikan bietet große Binnenschiff- und Container-Umschlagsanlagen, ausgezeichnete Versorgungseinrichtungen und qualifizierte Arbeitskräfte in unmittelbarer Nähe. Der Entwicklungsstandort liegt an den Schifffahrtswegen von Alaska, einer der geschäftigsten Schifffahrtsrouten der Welt und bietet damit über die Seeschifffahrt, die kostengünstigste Methode des Massenguttransports, direkten Zugang zu den wichtigsten Märkten in den USA und im Pazifikraum.

 

Ucore hat darüber hinaus erste Gespräche mit der Alaska Industrial Development and Export Authority („AIDEA“) und anderen Kreditgebern hinsichtlich einer Projektfinanzierung eingeleitet und befindet sich in der Endphase der Sicherung von Seltenerdmetall-Nebenprodukten und primären Erzen als Rohmaterial aus nicht chinesischen Versorgungsquellen für den SMK in Alaska, die in versiegelten Containern nach Ketchikan transportiert werden sollen.

 

Die Wahl des SMK-Standortes in Alaska ist ein Schlüsselelement für die Umsetzung unseres Projekts“, sagte Mike Schrider, Chief Operating Officer von Ucore. „Die derzeitigen Eigentümer des ausgewählten Standortes waren sehr entgegenkommend und haben alle unsere Bedürfnisse bei der Sicherung eines geeigneten Standortes für dieses komplexe Projekt berücksichtigt. Der Standort befindet sich im Norden der Stadt Ketchikan im Ketchikan Gateway Borough. Er erfüllt alle unsere intern erarbeiteten Kriterien, einschließlich einer Grundfläche, die unseren erwarteten Ausmaßen gerecht wird. Außerdem ist der Standort einer der wenigen Gewerbegrundstücke in diesem Gebiet, die durchweg flach sowie ausreichend groß sind und über die entsprechende Flächenwidmung verfügen. Angesichts der Lage des Grundstücks unmittelbar neben dem Highway und der grundlegenden Infrastruktur zur Unterstützung der geplanten Zugänge, Dienstleistungen und Versorgungseinrichtungen hätten wir meiner Meinung nach keinen besseren Standort für die Entwicklung des SMK auswählen können.“

 

Die Sicherung des ausgewählten Standorts in Ketchikan ist ein entscheidender Meilenstein für die endgültigen technischen und umweltspezifischen Genehmigungspläne und -anträge“, erklärte Randy MacGillivray, VP Project Development von Ucore Rare Metals, Inc. „Dies wird uns die Möglichkeit geben, die öffentliche Konsultation und die notwendige Zusammenarbeit mit der Regierung einzuleiten, um eine hochmoderne Metalltrennungsanlage zu bauen, die der lokalen Wirtschaft zugutekommt und gleichzeitig die Umwelt auf sicherheitsbewusste Weise schützt.“

 

Die Regierung der Vereinigten Staaten hat vor Kurzem ein Gesetz verabschiedet, das dem US-Verteidigungsministerium untersagt, Seltenerdmetall-Magnete aus China, Russland, Nordkorea und dem Iran zu kaufen“, sagte Jim McKenzie, President und CEO von Ucore. Dies war ein riesiger Schritt nach vorne für die Einrichtung eines Trennungszentrums und Versorgungswegs für Seltenerdmetalle. Die Sicherung dieses ausgezeichneten Grundstücks mit strategischem Zugang zu Rohmaterial, Versorgungseinrichtungen und Mitarbeitern ist ein wichtiger erster Schritt bei der Wiederherstellung einer heimischen Lieferkette für Seltenerdmetalle für die USA und ihre Bündnispartner. Ein großer Dank gilt AIDEA sowie der Stadt und dem Borough Ketchikan für ihre anhaltend engagierte Unterstützung dieses wichtigen Projekts.“

 

Die Stadt und das Borough Ketchikan ist mit mehr als 13.000 Einwohnern das südlichste Bevölkerungszentrum im Staat Alaska und bietet tüchtige Arbeitskräfte und Ausbildungseinrichtungen. Das Gebiet ist Standort von Ketchikan Ship Yards, einer international bekannten Schiffbauanlage. Ketchikan befindet sich außerdem in der Nähe von Ucores In-situ-Seltenerdmetall-Erschließungsprojekt bei Bokan Dotson-Ridge auf Prince of Wales Island (Alaska).

 

Über Ucore

 

Ucore Rare Metals ist ein Unternehmen in der Entwicklungsphase dessen Hauptaugenmerk auf Seltenerdmetallressourcen-, -gewinnungs- und -veredelungstechnologien mit kurzfristigem Potenzial für Produktion, Wachstum und Skalierbarkeit gerichtet ist. Das Unternehmen hält sämtliche Anteile an der Seltenerdmetallmine Bokan-Dotson Ridge. Am 31. März 2014 teilte Ucore mit, dass von Seiten der Rechtsprechung des Bundesstaates Alaska die einstimmige Genehmigung für Senate Bill 99 (2014) erteilt wurde, das AIDEA ermächtigte, Schuldverschreibungen in Höhe von bis zu 145 Millionen USD für die Infrastruktur- und Baukosten des Seltenerdmetallprojekt Bokan-Dotson Ridge auszugeben.

Seite 1 von 3


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
11.10.18