DAX-0,43 % EUR/USD+0,53 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+0,81 %

DGAP-News Monument Mining Ltd. berichtet Ergebnisse des NOA 7/8 Bohrprogramms auf dem Goldprojekt Burnakara (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
25.09.2018, 08:21  |  503   |   |   

Monument Mining Ltd. berichtet Ergebnisse des NOA 7/8 Bohrprogramms auf dem Goldprojekt Burnakara

^
DGAP-News: Monument Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update
Monument Mining Ltd. berichtet Ergebnisse des NOA 7/8 Bohrprogramms auf dem Goldprojekt Burnakara

25.09.2018 / 08:21
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Vancouver, British Columbia, Kanada. 24. September 2018. Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY und FSE: D7Q1) ("Monument" oder das "Unternehmen") meldet ermutigende Ergebnisse der 5 Explorationsbohrungen und metallurgischen Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.333 m auf North of Alliance 7/8 ("NOA 7/8"), die das Potenzial zur Erhöhung der Goldressourcen auf Burnakura besitzen. Weitere Ziele für Erweiterungs- und Ressourcendefinitionsbohrungen wurden identifiziert.

Das Explorationsbohrprogramm NOA 7/8 ist eines von drei Bohrprogrammen, die innerhalb von zwei Monaten im Mai und Juni 2018 erfolgreich durchgeführt wurden (siehe Pressemitteilung vom 8. August 2018). Das Programm umfasste drei Explorationsbohrungen und zwei metallurgische Bohrungen, die im Rückspülbohrverfahren (Reverse Circulation, "RC") und Kernbohrverfahren (Diamond Drilling, "DD") niedergebracht wurden. Das Programm konzentrierte sich auf die Erweiterung der NOA 7/8-Vererzung in Fallrichtung und auf den Erhalt zusätzlicher Proben aus NOA 7/8 für weitere metallurgische Testarbeiten. Alle Analyseergebnisse im Hinblick auf eine Steigerung der Goldressourcen im untertägigen frischen Material und das Sammeln der metallurgischen Proben für Testarbeiten wurden jetzt erhalten.

Die wichtigsten Ergebnisse

Das Programm NOA 7/8 war erfolgreich mit der Ausdehnung der bekannten Vererzung um ungefähr 130 m in Fallrichtung. Signifikante Abschnitte sind in Tabelle 1 aufgeführt.

Tabelle 1: Signifikante Ergebnisse (>=1 g/t Au) der
Explorationstiefbohrungen auf NOA 7/8.

Bereich Bohrung von bis Länge (m)* Probenart Au g/t NOA7_8 18DDHMET1 145,10 146,00 0,90 Bohrkern 1,21 NOA7_8 18DDHMET1 149,00 161,00 12,00 Bohrkern 6,80 NOA7_8 18RCDDH3 241,00 242,70 1,70 Bohrkern 4,48 NOA7_8 18RCDDH9 232,37 235,00 2,63 Bohrkern 1,97 NOA7_8 18RCDDH9 241,00 247,00 6,00 Bohrkern 4,16 NOA7_8 18RCDDH9 250,85 252,00 1,15 Bohrkern 2,21 NOA7_8 18RCDDHMET2 187,00 188,00 1,00 Bohrkern 1,07 NOA7_8 18RCDDHMET2 191,00 203,00 12,00 Bohrkern 8,02 NOA7_8 18RCDDHMET2 222,10 224,00 1,90 Bohrkern 3,46 NOA7_8 18RCDDHMET2 228,00 229,00 1,00 Bohrkern 2,45 *) Wahre Mächtigkeiten der Vererzung sind unbekannt.

Die Lage der Bohransatzpunkte für die Bohrungen auf NOA 7/8 im Rahmen des Programms 2018 sind in Abbildung 1 zu sehen. Die Bohrungen mit signifikanten Abschnitten wurden hervorgehoben. Die vollständigen Ergebnisse aus den Bohrungen mit signifikanten Abschnitten sind in Anhang A (Appendix A) und Anhang B (Appendix B) am Ende dieser Meldung aufgeführt.

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Karte der Bohransatzpunkte der Bohrungen auf NOA 7/8.

Tiefenexploration auf NOA 7/8

NOA7/8 ist der nördlichste Teil der Lagerstätten North of Alliance ("NOA") auf dem Projekt Burnakura mit einer angezeigten Ressource von 114.000 Unzen Gold bei 4,6 g/t Au und einer geschlussfolgerten Ressource von 4.000 Unzen Gold bei 3,9 g/t Au (siehe "NI 43-101 konformen technischen Bericht: Updated Mineral Ressources, Burnakura Gold Project, Western Australia, Australia", 17. Juli 2018, angefertigt von SRK Consulting (Australasia) Pty Ltd., bei www.sedar.com). NOA 7/8 enthält eine vererzte Zone mit einer Streichlänge von 560 m, die in überwiegend Sedimenteinheiten und felsischen vulkanoklastischen Einheiten beherbergt ist. Das erbohrte Ziel repräsentiert eine Erweiterung der hochgradigen Vererzung in Fallrichtung, siehe Abbildung 2.

Drei Tiefbohrungen (insgesamt 868 m) erweiterten erfolgreich den nördlichen abtauchenden Ausläufer der NOA 7/8 und bestätigten die Kenntnis über die vorhergesagte Geometrie der Vererzung. Mehrere tektonische Messungen wurden vorgenommen, die in eine laufende regionale tektonische Studie aufgenommen werden.

Weitere Bohrungen sind notwendig, um das Vertrauen in die Geometrie und Kontinuität der Vererzung (siehe Abbildung 2) zu erhöhen. Die Lagerstätte ist zur Tiefe noch offen und eine weitere Vergrößerung ist durch ein nachfolgendes Erweiterungsbohrprogramm möglich. Die signifikanten Abschnitte aller Bohrungen des Bohrprogramms auf NOA 7/8 die in Tabelle 1 zu sehen sind, zeigen das große Potenzial einer Erweiterung des Ressourceninventars auf dem abgebohrten Ziel. Das Ergebnis der Bohrungen ist ermutigend, es erweitert die bekannte Vererzung zur Tiefe und unterstützt das Verständnis der Vererzung und des untertägigen Potenzials auf NOA 7/8.

Abbildung 2 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Längsschnitt der Tiefbohrungen auf NOA 7/8. Blick nach Westen zeigt signifikante Abschnitte und Interpretation der Vererzung.

Seite 1 von 7

Diskussion: Monument Mining 2.0


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel