DAX+0,36 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-1,21 %

Anlegerverlag Tesla: Götterdämmerung?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
28.09.2018, 13:14  |  477   |   |   

Das ist jetzt die ultimative Nagelprobe für diejenigen, die an Tesla (ISIN: US88160R1014) und eine Zukunft mit grandiosen Gewinnen glauben. Denn wer an Tesla glaubt, muss an Elon Musk glauben. Er, Gründer, Chef und größte Aktionär, hält alle Fäden in der Hand. Aber, das sieht jetzt auch die SEC, die US-Börsenaufsicht, so: Das tut er schlecht und unkorrekt. Die Ermittlungen der SEC haben jetzt zu einer Klage geführt. Die Aussagen in Bezug auf die bald darauf zurückgenommene Ankündigung, Tesla vom Börsenhandel nehmen zu wollen, seien irreführend gewesen und habe die Investoren geschädigt. Gefahr für die Aktie. Große Gefahr.

Im regulären Kursverlauf ist davon noch nichts zu sehen, weil diese Nachricht nach US-Handelsende kam. Aber im vorhin begonnenen vorbörslichen US-Handel ist die Aktie immens unter Druck. Per 13 Uhr steht da ein Minus von 13 Prozent auf 268 US-Dollar zu Buche. Der Chart zeigt mit einem dicken roten Kreuz, wo das in Bezug auf die wichtigen Chartmarken läge: am Abgrund.

 

Sollten Anleger jetzt bei Tesla einsteigen? Klicken Sie jetzt hier um die kostenlose Sonderanalyse zu Tesla herunterzuladen!

 

Sollte jetzt nicht zügig einiges passieren, könnte die SEC Musk verbieten, den Vorsitz des Unternehmens weiter zu führen, ihm ggf. auch untersagen, überhaupt noch den Vorsitz in irgend einem börsennotierten Unternehmen zu führen. Aber auch, wenn immer mehr Investoren zu dem Schluss kommen, dass Tesla grundsätzlich ohne Elon Musk bessere Chancen hätte, sich mittelfristig zu behaupten, statt in eine grandiose Pleite zu schlittern: Erst einmal entstünde dann ein Vakuum, das Gefahr bedeutet. Niemand könnte, das ist das Problem, wenn man wie Musk wie die Spinne im Netz sitzt, die Führung übergangslos übernehmen. Und ob Mr. Musk mit der SEC so kooperieren und sich an die Kandare nehmen lässt, wie man es dort erwartet … wer weiß?

Das bedeutet Gefahr. Das kann das Ende dieses Aufwärtstrends der Aktie sein. Direkt dran wäre der Kurs, sollte diese vorbörsliche Notierung auch im regulären Handel umgesetzt werden. Und gerade der Umstand, dass es nach allem, was passiert ist, dennoch in den letzten drei Wochen nach oben ging, zeigt: Da sind noch derart viele auf der Seite blinder Hoffnung, dass da immenser Druck entweichen kann, würde diese „Hoffnungsblase“ platzen würde. Sollte Tesla den Tag und damit die Woche unter dieser Aufwärtstrendlinie bei 268 US-Dollar beenden, wäre nach unten nichts unmöglich!

 

Tesla: Eine der faszinierendsten Spekulationen unserer Zeit“. Lesen Sie hier die exklusive Sonderanalyse – natürlich kostenlos!

 

The post Tesla: Götterdämmerung? appeared first on Anlegerverlag.

Wertpapier
Tesla


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel