DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-0,65 %

Emnid AfD überholt SPD

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
30.09.2018, 00:00  |  4054   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die AfD hat nun auch in der aktuellen Emnid-Umfrage erstmals die SPD überholt und liegt dort jetzt auf Platz zwei. In der wöchentlichen Erhebung, die das Meinungsforschungsinstitut für "Bild am Sonntag" durchführt, legt die AfD um einen Zähler zu und kommt jetzt auf 17 Prozent. Die Sozialdemokraten geben im Vergleich zur Vorwoche einen Zähler ab und landen bei 16 Prozent.

Auch CDU/CSU verlieren einen Punkt, kommen nur noch auf 27 Prozent. Das ist der Tiefstwert für die Union im Emnid-Sonntagstrend. Zulegen konnten in dieser Woche die Grünen, die nun auf 15 Prozent kommen. Die Linke bleibt stabil bei 11 Prozent. Für die FDP geht es einen Punkt nach oben, sie steht nun bei 10 Prozent. Auf sonstige Parteien fallen 4 Prozent. Im Osten verliert die SPD sogar zwei Zähler und fällt auf 13 Prozent. Die AfD kann ihre Führung als stärkste Partei in Ostdeutschland um einen Punkt ausbauen und kommt auf 27 Prozent. Die CDU erreicht im Osten wie in der Vorwoche 22 Prozent, die Linke bleibt bei 18 Prozent, FDP und die Grünen können jeweils um einen Prozentpunkt im Osten zulegen, landen dort jeweils bei acht Prozent. Für den Sonntagstrend hatte Emnid zwischen dem 20. September und dem 26. September 2018 genau 1.902 Personen befragt. Frage: "Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?"


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

SNW darf sich die 16 % Partei nennen ....

Schulz, Nahles, Weg , mit dem Schrott ***

das Wähler Volk wird es richten, danach kommt die CDU als Pfaffen Partei dran ...

so kann es gehen, wenn am Volk vorbei regiert wird ...

am Ende wird allen die Pension und Ruhestands Gehälter gekürzt, samt den Präsidenten ***
Liebe Frau Nahles,

da geht noch was oder??? Die 16% sind aber noch schwer ausbaufähig, nur noch 6% bis zur 10% Hürde.

Wir schaffen das in Kürze, am besten noch vor der Bayern bzw. Hessenwahl.

Sie haben ja auch ein Händchen dafür wie Sie auch im Dieselgate wieder einmal bewiesen haben.

Nur geben Sie Obacht die CDU mit Frau merkel ist ihnen auf den Fersen und möchte als 1. unter 10% liegen.

Die Flasche Sekt für die Gewinnerin hat Glaudia Roth schon kalt gestellt.

Ich wünsche Ihnen Frau Nahles und Ihrer Mitbewerberin Frau Merkel bestes gelingen und der schlechter soll gewinnen.
Na dann prost.!!!
Wer sich den arroganten Staatsbesuch des Eroberers Erdogan in Köln und Berlin angeschaut hat kann nur noch den Kopf schütteln vor soviel Ergebenheit und Schleimerei unserer Regierungsparteien. Für mich macht das Leben erst dann wieder Sinn wenn die AFD sowohl SPD als auch CDU auf Dauer überholt. Das sollte nicht mehr lange dauern. Alle Parteien welche die Mantra der Kanzlerin, Deutschland zu vernichten, tatkräftig unterstützen, gehören auf den Müllhaufen der Geschichte. Auch für die CDU gibt es kein zurück mehr. Weg mich euch Pack.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel