DAX+1,05 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,14 % Öl (Brent)+1,41 %

Neuer Fonds CCA European Opportunities setzt auf die Private-Equity-Strategie

Nachrichtenquelle: FondsDISCOUNT
01.10.2018, 11:52  |  823   |   |   

Conduction Capital Personen: Felix Eisel, Alex Nieberding und Markus Weiss

Der Aktienfonds CCA European Opportunities UI“ (ISIN: DE000A2DMV08) ist auf kleinere börsennotierte Zielunternehmen fokussiert. Laut Markus Weiss, Head of Sales bei Conduction Capital Advisors, haben Private-Equity-Portfolien die klassischen Börsenindizes signifikant geschlagen. Dies würde an der Art der Unternehmens-Selektion, an der verhältnismäßig langen Investitionsdauer sowie am intelligenten Einsatz von Fremdkapital liegen. Die Gründer von Conduction Capital, Alex Nieberding und Felix Eisel, haben ihr Know-how viele Jahre in Private-Capital-Gesellschaften aufbauen können. Mit ihrem Fonds investieren sie in ein sehr konzentriertes Portfolio von Unternehmen zwischen 100 Millionen Euro und acht Milliarden Euro (Anmerkung zum Foto: von links nach rechts: Felix Eisel, Alex Nieberding und Markus Weiss).

Bei der Investitionsentscheidung will sich das Investmentunternehmen einen unabhängigen Ansatz bewahren. Für die Informationsgrundlage innerhalb des aufwendigen Analyseprozesses setzt man auf Quellen wie Industrieexperten oder Mitarbeiter von Konkurrenzunternehmen. Aktienresearch und anderen Fondsmanager sollen keine Rolle spielen. Um sich gegen potentiell fallende Märkte abzusichern, ist der Fokus auf robust erscheinende Unternehmen gerichtet – Unternehmen mit dem Potenzial, die Cash-Flows über die nächsten Jahre wesentlich zu steigern, z. B. mit Kostenoptimierungsprogrammen, Branchenkonsolidierungen oder auch Restrukturierungen. „Als ehemalige Private-Equity-Manager gehört die Suche nach Value zu unserer DNA“, so Markus Weiss im Interview bei FondsDISCOUNT.de. Und weiter: „Die Art von Geschäften, die wir suchen, sind oft unzyklisch und reagieren daher meist weniger bis gar nicht auf Konjunkturveränderungen.“ Portfolio-Beispiele dafür sind Intertrust N.V., Encavis AG oder Symrise AG. Selektiv sucht Conduction Capital auch nach strukturell gefährdeten oder überteuerten Unternehmen mit kurzfristigen Katalysatoren und setzt auf fallende Kurse. Man wolle dabei kein Marktrisiko aus dem Fonds nehmen, sagt Markus Weiss, sondern ganz gezielt Alpha generieren.

Long- und Short-Positionen

Eine für das Investmentunternehmen interessante Long-Position nimmt beispielsweise die OSRAM Licht AG ein. Die in diesem Jahr stark sinkende Marktkapitalisierung wird als Überreaktion auf eine Gewinnwarnung wahrgenommen – von einer langfristig intakten Wertschöpfungsgeschichte zeigt sich das Unternehmen überzeugt. Ein spannender Short-Kandidat ist für Conduction Capital die Gerry Weber International AG, wo man einen nahezu unüberwindbaren Restrukturierungsstau ausmacht. Ebenfalls sieht man die Zooplus AG auf Short, da dieses Unternehmen trotz Wachstum noch keine Profitabilität aufweisen kann und der Wettbewerberdruck eher zunehmen könnte. Im August 2018 betrug das Verhältnis 83 Prozent Long (21 Positionen), 10 Prozent Short (4 Positionen), 73 Prozent Netto-Exposure (abzüglich Sondersituationen 65 Prozent echtes Netto-Exposure).

Langfristiger Anlagehorizont

Bei diesem Fonds ist ein langfristiger Anlagehorizont die Grundlage. Markus Weiss: „So wie wir noch zu Private-Equity-Zeiten über zwei bis fünf Jahre versuchten Unternehmen weiterzuentwickeln, brauchen wir auch heute stabile, besonnene Anleger.“ Bei so einem hochkonzentrierten Portfolio, bei dem auch mal in Restrukturierungsfälle investiert würde, dürfe man nicht auf Quartalsbasis den Erfolg bemessen. Die Phasen hoher Volatilität seien dabei generell von großem Interesse, da so Anteile an Zielunternehmen verhältnismäßig schnell und günstig aufgekauft werden könnten.

 

Tipp: Der „CCA European Opportunities UI“ (ISIN: DE000A2DMV08) ist über FondsDISCOUNT.de ohne Ausgabeaufschlag erhältlich.

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
wallstreet:online KOSTENLOS AM PULS DER BÖRSE

Behalten Sie den Durchblick im Gebühren-Dschungel

Kostenlos & Exklusiv

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die wallstreet:online AG und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen


(siehe https://www.wallstreet-online.de/newsletter)

Jetzt abonnieren