DAX+1,12 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,73 %

Börsengänge Neuemissionen im Herbst 2018: Welche IPOs noch auf uns zu kommen sollen

02.10.2018, 16:42  |  3558   |   |   

Auf der Liste der geplanten Börsengänge, für die noch in diesem Jahr die Börsenglocke läuten soll, stehen die Unternehmen Exyte, Govecs, Knorr-Bremse, Primepulse und Westwing. Was bislang fest steht:

Exyte

Der High-Tech-Anlagenbauer Exyte hat bislang außer "im vierten Quartal 2018" keinen genauen Termin für seinen Börsengang in diesem Jahr bekannt gegeben. Exyte will nennwertlose Inhaberaktien aus dem Bestand der M+W Group GmbH ausgeben. Alle Erlöse sollen der M+W Group GmbH als derzeitigem Alleinaktionär zufließen. Die M+W Group GmbH ist Teil der Stumpf Group, die auch nach dem IPO über die M+W Group GmbH weiterhin eine Mehrheitsbeteiligung an der notierten Gesellschaft halten werde, geht aus der Exyte-Unternehmensmeldung hervor.

Govecs

Der Elektroroller-Bauer Govecs verlängert die Zeichnungsfrist für den geplanten Börsengang bis zum 8. November 2018. Ursprünglich war der 2. Oktober als Termin für den Börsengang geplant. Als Grund für die Verschiebung nannte das Govecs-Management, dass sich das Unternehmen "aktuell in Verhandlungen mit Kunden und strategischen Partnern (…)" befinde. Vorausgegangen war eine Unternehmensmeldung, dass Govecs eine Absichtserklärung mit einem britischen Unternehmen über die Lieferung von 6.000 E-Scootern für den Londoner Sharing-Markt unterzeichnet habe.

Jetzt sollen Govecs-Anteilsscheine zum ersten Mal an der Frankfurter Wertpapierbörse am 13. November 2018 in den Handel gehen. Das Angebot umfasse insgesamt bis zu 7.532.500 auf den Inhaber lautende Stückaktien. Davon stammen bis zu 6.250.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung und bis zu 300.000 Aktien vom Hauptaktionärs Dquadrat Equity Partner. Zusätzlich können bis zu 982.500 Aktien aus dem Besitz von Dquadrat Equity Partner im Rahmen einer Mehrzuteilungsoption (Greenshoe-Option) platziert werden. Die Preisspanne beträgt 10,00 bis 12,00 Euro je Aktie.

Knorr-Bremse

Die hohe Nachfrage nach Knorr-Bremse-Aktien in der Zeichnungsfrist wird vom Streit mit Bosch über "absprachewidrige" Konkurrenz im LKW-Bremsen-Geschäft überschattet. wallstreet:online berichtete hier ausführlicher. Die Preisspanne für die neuen Aktien legte Knorr-Bremse auf 72 bis 87 Euro pro Stück fest. Der Knorr-Bremse-IPO ist für den 12. Oktober an der Frankfurter Börse terminiert.

Primepulse

Die Beteiligungsholding Primepulse plant "im vierten Quartal 2018" ihren IPO an der Frankfurter Wertpapierbörse. Es gibt noch keinen genauen Termin. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben die neuen Aktien im Zuge einer Kapitalerhöhung mit einem Bruttoemissionserlös von rund 250 Mio. Euro (Primary Offering) ausgeben. Zudem gebe es eine Mehrzuteilungsoption in Höhe von 15 Prozent des Basisangebots (Greenshoe-Option). Diese werde aus den Beständen der Hauptaktionäre, Stefan Kober, Raymond Kober und Klaus Weinmann, bedient. Die drei sollen auch nach dem Börsengang Mehrheitsaktionäre bleiben.

Westwing

Westwing hat sich auf eine Preisspanne von 23,00 bis 29,00 Euro je Aktie festgelegt. Als Termin für den Börsengang ist der 11. Oktober 2018 gesetzt. wallstreet:online berichtete hier ausführlicher.

Quellen:

DGAP

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel