DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,04 %

goldinvest.de HPA-Aktien zu Unrecht im Abwärtssog von Lithium gefangen

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
04.10.2018, 11:50  |  1159   |   

Der bekannte australische Börsenbriefkolumnist Garry FitzGerald widmet sich in seiner aktuellen Garimpeiro Ressources-Kolumne ausführlich dem Thema HPA. Er stellt fest, dass die an der AXS notierten HPA-Unternehmen aktuell niedriger bewertet sind als noch vor sechs Monaten. Als Ursache dafür macht er die schwache Entwicklung des Lithiummarktes aus. Offenbar stellt der Markt eine direkte Korrelation zwischen Lithium und HPA her. FitzGerald stellt dies in Frage und erinnert daran, dass die Nachfrage nach HPA stark steigt.

Die starke Nachfrage nach HPA aus dem Saphirglasmarkt (LED-Lampen und Halbleiter) und der schnell wachsende Markt für Lithium-Ionen-Batterieseparatoren / -beschichtungen haben die HPA-Preise in letzter Zeit auf US $ 40 / kg getrieben. Dieser Preis liege deutlich über den langfristigen Preisen von US20- $ US30 / kg, die die ASX-gelisteten Unternehmen in die Finanzmodelle ihrer HPA-Projekte haben einfließen lassen.

Die offenkundige Diskrepanz zwischen dem rosigen HPA-Ausblick und der Aktienkursentwicklung der HPA-Aktien deutet FitzGerald als Angst vor einer möglichen Überversorgung bei nachlassenden Lithiumpreisen. Die vier wichtigsten HPA-Aktien an der ASX sind Altech (ATC, 14c), Hill End (HEG, 7.7c), Collerina (CLL, 12c) und FYI Resources (FYI, 9.9C). Alle diese Titel seien im Abwärtssog der Lithiummarktes gefangen.

FitzGerald hält diese Sorge für unbegründet. Er zitiert führende Rohstoff-Experten wie CRU, die ein anhaltend starkes Branchenwachstum auf den traditionellen Märkten von HPA erwarten sowie positive Auswirkungen auf die Lithium-Ionen-Batterien durch die weltweite Verbreitung von Elektrofahrzeugen. Es sind mehr Projekte erforderlich, um das bis 2025 erwartete Wachstum zu erreichen.

Die an der ASX gelisteten HPA-Aktien haben sich intensiv darum bemüht, die Anleger auf die offensichtliche Diskrepanz zwischen den Aussichten für HPA und ihrer Kursentwicklung aufmerksam zu machen.

FitzGerald zitiert unter anderem Iggy Tan, den MD von Altech. Iggy bestätige die wachsende Nachfrage nach HPA und wachsenden Anwendungen. Wörtlich zitiert er Tan wie folgt: "Wir haben festgestellt, dass HPA jetzt zunehmend auch als äußere Deckschicht auf Anoden- und Kathodenmaterialien aufgebracht wird und nicht nur als Beschichtung auf Polymer-Trennfolien. Die direkte Anwendung von HPA als Beschichtung von Anoden- und Kathodenmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien ist eine aufregende Entwicklung, die wahrscheinlich eine zusätzliche Marktchance und einen Nachfragetreiber für HPA darstellen wird."

Tan habe betonte, dass mehrere japanische und südkoreanische Käufer bestätigten, dass die HPA-Preisgestaltung - es handelt sich um einen recht undurchsichtigen Markt - bei etwa US$ 40 / kg lag. Die Machbarkeitsstudien von HPA-Firmen unterstellen derzeit noch Preise von nur US$ 24 bis 28 / kg.

FitzGerald hält das Ertragspotential dieser Projekte für riesig. Der Markt werde früher oder später erkennen, dass es eine Diskrepanz zwischen der jüngsten Performance von HPA-Aktien und dem HPA-Markt selbst gebe.

Wollen Sie mehr zum Thema HPA erfahren? Hier geht’s zu unserem Hintergrundbericht:

Was ist HPA?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel