DAX+0,27 % EUR/USD-0,17 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,50 %

Kakao Bricht nächsten Support

05.10.2018, 11:56  |  779   |   |   

Fundamental: Zuletzt hatten wir berichtet, dass die Elfenbeinküste und Ghana sich darauf geeinigt hatten, beim Verkauf von Kakao zusammenzuarbeiten, um in der Wertschöpfungskette einen größeren Anteil zu erzielen. Beide Länder stehen für rund 60 Prozent der globalen Kakaoproduktion. Für die begonnene Saison 2018/19 beträgt der Farmpreis in der Elfenbeinküste 1340 US-Dollar pro Tonne, während er in Ghana bei 1530 US-Dollar pro Tonne liegt. Für das nun laufende Jahr erwarten Analysten nach einem Überschuss in den vergangenen Jahren, die den Preis fallen ließen, ein kleines Defizit.

Technisch: Der Dezember-Future von Kakao verfolgt weiter den Abwärtstrend, der seit Mai besteht und aktuell zwischen 1850 und 2250 US-Dollar beschrieben werden kann. Nachdem sich die Notierungen zwischen Ende August und Anfang September an der Oberseite aufgehalten hatten, setzte eine Abwärtsbewegung ein, welche die Notierungen unter das Tief von Anfang August um 2100 US-Dollar fallen ließ. So befinden sie sich auf der letzten Etappe zum ausgegebenen Ziel am Tief von Dezember letzten Jahres bei 1870 US-Dollar. Die saisonale Vorgabe fallender Preise könnte bis Anfang November bestehen.

Unsere Ende August erstmals vorgestellte Idee, mit der WKN VA2SEC auf einen fallenden Kakaopreis zu setzen, erhöhte ihren Gewinn. Der Mini Future Short notiert zur Stunde zum Geldkurs von 7,54 Euro und liegt mit 56 Prozent im Plus. Seit unserem letzten Update stieg der Gewinn dieser Position um 12 Prozent. Wer seinen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines fallenden Kakaopreises weiterhin in dieser spekulativen Idee investiert bleiben möchte, kann hier durch ein Nachziehen des risikobegrenzenden Stoppkurses bereits einen Gewinn von mehr als 35 Prozent absichern.

Kakao Future (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 2100 // 2261
Unterstützungen: 1982 // 1871

Mit einem Mini Future Short (WKN VA2SEC) können risikofreudige Anleger, die von einem weiter fallenden Kakaopreis ausgehen, mit einem geringen Hebel von 2,3 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt dabei 39,4 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könnte im Basiswert bei 2120 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Short ergibt sich daraus ein neuer Stoppkurs bei 6,67 Euro. Ein Ziel nach unten könnte sich bereits auf kurze Sicht um 1870 US-Dollar befinden.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VA2SEC Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 7,54 – 7,69 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 2.887,40 US-Dollar Basiswert: Kakao Future
KO-Schwelle: 2.801,00 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 2.006,00 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 8,85 Euro
Hebel: 2,3 Kurschance: + 17 Prozent
Quelle: Vontobel


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit ggf. eine tägliche Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere bei einem Future als Basiswert beim Wechsel auf den nächsten Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Wertpapier
Kakao


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
16.11.18
10.01.18