DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Sirius XM ist günstig geworden – aber man kann sogar noch günstiger an die Aktie kommen

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
06.10.2018, 22:20  |  654   |   |   

Als verkündet wurde, dass man sich Pandora Media (WKN:A1JH3M) gekrallt hat, sind die Aktien von Sirius XM (WKN:A1W8XE) gleich mal 8 % abgerutscht. So billig war die Aktie seit Monaten nicht mehr, die Investoren schienen den All-Stock-Deal mit Pandora als lachhaft abzutun. Aber der Blick in die Geschichte lehrt, dass man nicht gegen den Superinvestor John Malone wetten sollte, dessen Liberty Empire Sirius XM bekanntlich kontrolliert.

Nach dem jüngsten Preisabstieg bei Sirius ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um weiter zuzukaufen oder die Aktie ins Portfolio zu holen – aber es gibt einen noch günstigeren Weg, die Aktie zu besitzen.

Sirius wird noch billiger

Der Deal macht für Sirius durchaus Sinn. Pandora kann dabei helfen, Sirius‘ Reichweite auf Autos und andere mobile Standorte auszudehnen, wo Pandora besonders stark ist. Der Content von Sirius unterscheidet sich von konkurrierenden Angeboten von Apple (WKN:865985) und Spotify (WKN:A2JEGN). Auf Wettbewerbsbasis sieht es also gar nicht so dumm aus, wenn Sirius seine Unterscheidungsmerkmale jetzt noch breiter anbieten kann.

Aber auch wegen der Finanzkraft von Sirius sieht die Aktie wie ein Gewinner aus. Im Gegensatz zu Pandora hat sich die Sirius-Aktie im vergangenen Jahr stark entwickelt und der Aufpreis von 12 %, den Sirius auf den Vorverkaufspreis gezahlt hat, ist wahrscheinlich ein Beweis für die starke Aktie Käufers. Die schwächere Finanzlage von Pandora – das Unternehmen hat seit Jahren einen negativen Cashflow – macht auch eine Bindung an einen erfolgreicheren Konkurrenten viel attraktiver. Der All-Stock-Deal wird Sirius auch nicht daran hindern, weitere Verbindlichkeiten aufzunehmen, so dass die laufenden Aktienrückkäufe fortgesetzt werden.

Aber: Wenn alles so rosig aussieht, warum ist Sirius‘ Aktie dann bloß so heftig gefallen?

Bei solchen All-Stock-Deals ist es nicht ungewöhnlich, dass die Aktien des Käufers einbrechen. Denn oft steigen dann Arbitrageure ein, und die haben einen kurzfristigen Investitionshorizont – oft nur bis zum Abschluss des Deals. Und das wiederum bietet oft eine Gelegenheit für langfristige Investoren, das kaufende Unternehmen zu einem besseren Preis zu kaufen. Und genau das passiert hier gerade.

Sirius erwartet in diesem Jahr einen freien Cashflow von 1,5 Milliarden USD, mehr als genug, um Pandoras negativen Cash-Burn von 100 Millionen USD auszugleichen. Und dann kann Sirius für Pandora tun, was es vor Jahren für sich selbst getan hat: nämlich es unter den wachsamen Augen von John Malone wachsen lassen.

Wie billig ist Sirius aber genau, sollte der Deal zustande kommen? Unter der Annahme, dass der Cash-Burn von Pandora im nächsten Jahr jegliches Wachstum bei Sirius auffrisst, wird das Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von etwa 31 Milliarden USD gehandelt. Das ist etwas weniger als der 21-fache freie Cashflow oder der 4,5-fache Umsatz.

Das ist nicht wahnsinnig billig, aber eben nicht unverschämt. Man bedenke den Wettbewerbsvorteil, den Sirius durch den Zukauf von Pandora bekommt. Und man muss sich nur mal ansehen, wie Aktien von Spotify jetzt gehandelt werden – beim etwa 5,1-fachen der Einnahmen von 2018. Außerdem meldet Spotify erhebliche Verluste, da man mehr und mehr Marktanteile gewinnen will. So betrachtet sieht ein hochprofitables Sirius XM nach einem guten Deal aus. Aber es wird noch besser.

Die günstigste Art, Sirius-Aktien zu besitzen

John Malones Liberty Empire hält 70,5 % der Anteile an Sirius, was auf die Tracking-Aktie Liberty Sirius (WKN:A2AHD3) zurückgeführt wird. Liberty Sirius‘ wichtigstes Kapital ist eben die Beteiligung an Sirius. Es hält heute etwa 20,4 Milliarden USD in Sirius-Aktien sowie etwa 1,1 Milliarden USD in Pandora- und iHeart-Positionen. Auf Unternehmensebene hat man Verbindlichkeiten von rund 850 Millionen USD.

Das sind etwa 20,6 Milliarden USD Nettoinventarwert gegenüber der Marktkapitalisierung von Liberty Sirius von 14,2 Milliarden USD. Soll heißen: Liberty Sirius wird mit rund 69 % des Wertes der Beteiligung gehandelt. Der Kauf der Tracking-Aktien ist wie der Kauf von Sirius selbst – allerdings viel günstiger. Es ist so, als würde man Sirius zu 4,50 USD pro Aktie kaufen.

Ich wäre nicht überrascht, wenn Liberty einige aggressive Schritte unternimmt, um den Wert weiter nach oben zu treiben. Und ich denke, dass Liberty Sirius heute ein starker Kauf ist.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel