DAX+1,01 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,14 % Öl (Brent)+1,23 %

GAZPROM Außer Rand und Band

07.10.2018, 11:57  |  5703   |   |   

Wie geschmiert lief es in den letzten Tagen für die Gazprom-Aktie. Auf die exzellenten Voraussetzungen zur Fortsetzung der Rally und die Aktivierung neuer Kurszielbereiche hatten wir unlängst in unserer letzten Kommentierung „Gazprom - Die nächsten Kursziele“ vom 02.10. an dieser Stelle verwiesen. Kurze Zeit später pulverisierte der Wert den massiven Widerstandsbereich um 4,32 Euro und erreichte zügig die 4,50 Euro und damit unseren ersten skizzierten Zielbereich. Ein anderer, deutlich höher gelegener Zielbereich wartet hingegen noch.

Den fundamentalen „Dosenöffner“ für den Ausbruch über den 4,32er Widerstand lieferte Gazprom höchstselbst. Der russische Gas- und Ölproduzent vermeldete unter der Woche eine Einigung mit dem österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV. Gazprom wird demnach  einen 24,98-igen Anteil am Gasfeld Urengoyskoye an OMV veräußern. 50,01 Prozent würden nach der Transaktion dann noch bei Gazprom verbleiben. Die übrigen 25,01 Prozent würde weiterhin die Wintershall Holding halten. Die endgültige Vertragsunterzeichnung ist für Anfang 2019 angesetzt. Doch Gazprom und OMV legten noch nach und unterzeichneten darüber hinaus auch eine Absichtserklärung über eine zukünftige strategische Zusammenarbeit. 

Die Nachrichten machten der Gazprom-Aktie ordentlich Beine. Wie zuletzt auch haben wir uns aufgrund der hohen Handelsvolumen in Gazprom an deutschen Börsen erneut für den 3-Jahres-Chart in Euro auf Wochenbasis entscheiden, um die aktuelle Situation adäquat abzubilden.

Der Ausbruch über die 4,32 Euro lieferte ein frisches Kaufsignal. Rasch wurde daraufhin unser erstes abgeleitetes Kursziel bei 4,50 Euro erreicht. Zunächst folgten Gewinnmitnahmen, ehe die Aktie zum Wochenschluss hin wieder in Richtung 4,50 Euro nach oben abdrehte. Ein ähnliches Bild war im Übrigen beim Test der 4,32er Marke zu beobachten. Auch hier setzten zunächst Gewinnmitnahmen ein, ehe es wieder nach oben ging.

Kurzum: Sollte der Wert in den nächsten Tagen wieder über die 4,50 Euro gehen, könnte die Bewegung noch einmal weiteren Schwung aufnehmen und weiter nach oben laufen. In diesem Fall wäre auch ein Test der 5,00 Euro nicht auszuschließen. Die Aktie ist bereits überkauft. Schließlich startete die Bewegung im Bereich von 3,60 / 3,50 Euro. Dennoch sind derzeit keine Anzeichen für eine signifikante Schwäche auszumachen. Im besten Fall werden nun die 4,32 Euro nicht wieder unterschritten. 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
GAZPROM


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel