DAX-0,54 % EUR/USD-0,44 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-1,19 %
DAX-FLASH: Schwächerer Handelsstart - China-Zentralbank reagiert
Foto: Boris Roessler - dpa

DAX-FLASH Schwächerer Handelsstart - China-Zentralbank reagiert

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.10.2018, 07:27  |  602   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Wegen schwacher Vorgaben dürften Anleger zu Wochenbeginn beim Dax zunächst in der Deckung bleiben. Der Broker IG Markets taxierte den deutschen Leitindex am Morgen nochmals 0,19 Prozent tiefer auf 12 089 Punkte, womit er an seine Schwäche der vergangenen drei Handelstage anknüpfen würde.

Ein Kursrutsch an den China-Börsen gibt dabei am Montag den negativen Ton vor. Marktanalyst David Madden von CMC Markets verwies darauf, dass sich die chinesische Zentralbank wegen des Handelsstreits mit den USA unter Druck fühle. Um die heimische Wirtschaft zu stützen, erleichterte sie den Banken weiter die Kreditvergabe mit einer erneuten Lockerung der Kapitalanforderungen. Sie erinnerte die Anleger so daran, dass der Konflikt weiter schwelt. Außerdem lasteten die gestiegene Renditen auf US-Anleihen weiter auf den Märkten, ergänzte der Experte. Dies macht Anleihen attraktiver gegenüber den risikoreicheren Aktien.

"Das Börsenwetter bleibt stürmisch", ergänzt Thomas Altmann von QC Partners. Für den ersten Handelstag der Woche ist die Agenda noch dünn. Im späteren Wochenverlauf aber setzt Altmann etwas Hoffnung auf neue Impulse, die von der anlaufenden Berichtssaison in den USA kommen könnten./tih/mis

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Montag den 08.10.2018
Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel