DAX-1,07 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,72 %
Ölpreise geben weiter nach
Foto: Georg Henrik Lehnerer - 123rf Stockfoto

Ölpreise geben weiter nach

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.10.2018, 08:02  |  899   |   |   

FRANKFURT/SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Montag an die Verluste der vergangenen Woche angeknüpft und sind weiter gesunken. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 83,26 US-Dollar. Das waren 90 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung fiel um 60 Cent auf 73,74 Dollar.

Nach wie vor bleiben die US-Sanktionen gegen die Ölindustrie des Iran, die im November in Kraft treten, das beherrschende Thema am Ölmarkt. Zuletzt hatten Aussagen des Kronprinzen des führenden Opec-Landes Saudi-Arabien, Mohammed Bin Salman, die Sorge vor einem zu niedrigen Angebot an Rohöl auf dem Weltmarkt etwas entkräftet. Demnach sei Saudi-Arabien in der Lage, falls nötig die Fördermenge zu erhöhen, um Ausfälle im Iran auszugleichen.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg zitierte Bin Salman mit der Aussage, dass Saudi-Arabien derzeit im Schnitt etwa 10,7 Millionen Barrel Rohöl pro Tag produziere. Falls es notwendig werden sollte, könnte das Opec-Land die Fördermenge um weitere 1,3 Millionen Barrel pro Tag erhöhen, sagte der Kronprinz. In den vergangenen Wochen waren die Ölexporte des Opec-Landes Iran wegen der US-Sanktionen bereits deutlich gesunken. Dies hatte den Ölpreisen immer wieder starken Auftrieb verliehen./jkr/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel