DAX-0,17 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,15 % Öl (Brent)-1,59 %

FMC 142 Prozent p.a. in 5 Wochen

09.10.2018, 09:58  |  488   |   |   

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) geht von aktuell 13.500 öffentlich zugänglichen Ladepunkten für Elektrofahrzeuge aus. Keine Frage: Das deutsche Ladenetz wird zunehmend engmaschiger – nicht zuletzt aufgrund des Förderprogramms der Bundesregierung. E.ON bietet seinen Kunden nach eigenen Angaben in seinem Ladenetzwerk mehr als 4.000 Ladepunkte in Deutschland an. Erst im Sommer habe das Unternehmen seine erste ultraschnelle Ladestation in Deutschland an der Autobahn A3 im fränkischen Geiselwind eröffnet. In den nächsten Jahren sollen laut E.ON weitere, knapp 180 ultraschnelle Ladestationen in Europa hinzukommen. Der nächste Spatenstich sei an der Raststätte Kassel Ost geplant. Insgesamt plane E.ON bis 2020 rund 60.000 Ladepunkte in Europa.

200-Tage-Linie als Widerstand

Neben dem Betrieb und dem Rückbau deutscher Atomkraftwerke ist die im DAX notierte E.ON mittlerweile hauptsächlich in den Bereichen Energienetze, Energiedienstleistungen und Erneuerbare Energien tätig. Die Aktie von E.ON befand sich in den zurückliegenden Monaten in einer klassischen Seitwärtsbewegung. Mitte Februar wurde das aktuelle Jahrestief bei 7,88 Euro markiert. Dieses gilt als signifikante Unterstützungsmarke. Das September-Tief bei 8,53 Euro dient ebenfalls als Unterstützungspunkt. Auf dem Weg nach oben muss der Kurs der E.ON-Aktie erst einmal die 200-Tage-Linie überwinden. Der gleitende Durchschnitt verläuft aktuell bei 9,05 Euro. Das aktuelle Jahreshoch bei 9,95 Euro wurde im Juli erklommen und gilt als wichtige Widerstandsmarke.

Strategie

Mit einem Seitwärts Stable Optionsschein auf E.ON (WKN ST4QTC) können risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 19 Prozent oder 100 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die Aktie von E.ON bis einschließlich 21.12.2018 zwischen den beiden Maximalbetragsschwellen von 7,80 Euro und 10,20 Euro bewegt. Bitte beachten Sie: Wird eine der beiden weiter gefassten KO-Schwellen bei 7,50 Euro oder bei 10,50 Euro während der Laufzeit berührt oder durchschritten, verfällt der Schein wertlos. Zur Vermeidung eines Knockouts sollte daher der vorzeitige wie auch sofortige Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden, falls die Aktie von E.ON unter das aktuelle Jahrestief bei 7,88 Euro fällt oder das aktuelle Jahreshoch bei 9,95 Euro überwinden kann.

Produkt-Neuheit

Mit den neuen Seitwärts Stable Optionsscheinen kann man von Seitwärtsbewegungen profitieren. Seitwärts Stable Optionsscheine sind eine Produkt-Neuheit mit einer vorab festgelegten Laufzeit. Zum Ende der Laufzeit erhält man einen fixen Rückzahlungsbetrag in Höhe von 10 Euro, sofern der Kurs des Basiswerts während der Laufzeit die KO-Schwellen niemals berührt oder unter- bzw. überschreitet und am Laufzeitende (Bewertungstag) der vorab definierte Kurskorridor (obere und untere Maximalbetragsschwelle) nicht berührt oder verlassen wird. Falls der Basiswert am Bewertungstag außerhalb des Kurskorridors notiert, erhalten Anleger noch einen reduzierten Rückzahlungsbetrag, sofern eine außerhalb des Korridors angeordnete KO-Schwelle nicht berührt oder durchschritten wird. Wird eine der beiden KO-Schwellen jedoch zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Laufzeit oder am Bewertungstag berührt (oder unter- bzw. überschritten), verfällt das Produkt wertlos und es entsteht ein Totalverlust. Seitwärts Stable Optionsscheine eignen sich demnach für risikofreudige Anleger, die von einem stabilen Kurstrend innerhalb des Korridors ausgehen.

E.ON (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 9,95 Euro (Jahreshoch)
Unterstützungen: 7,88 Euro (Jahrestief) // 8,53 Euro (September-Tief)

Seitwärts Optionsschein auf E.ON (Stand: 02.10.2018, 09.35 Uhr)

Strategie für seitwärts gerichtete Kurse
WKN: ST4QTC Typ: Seitwärts Stable Optionsschein
akt. Kurs: 8,33/8,43 Euro Emittent: Société Générale
untere KO-Schwelle: 7,50 Euro Basiswert: E.ON
obere KO-Schwelle: 10,50 Euro akt. Kurs Basiswert: 8,72 Euro
Laufzeit: 21.12.2018 Kursziel: 10,00 Euro
Untere Maximalbetragsschwelle: 7,80 Euro Obere Maximalbetragsschwelle: 10,20 Euro
Kurschance: + 18,6% (100% p.a.)
Quelle: Société Générale
Seite 1 von 3


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
17.10.18