DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Deutschland Junge Asylbewerber gebildeter als Gleichaltrige im Heimatland

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
09.10.2018, 19:00  |  1693   |   |   
Mannheim (dts Nachrichtenagentur) - Junge Asylbewerber, die nach Deutschland gekommen sind, verfügen im Durchschnitt über eine bessere Schulbildung als Gleichaltrige in ihrer Heimat. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), über die der "Mannheimer Morgen" in seiner Mittwochausgabe berichtet. Die in Flüchtlingsunterkünften in Baden-Württemberg befragten 203 männlichen Asylbewerber aus Nahost und Afrika besuchten im Durchschnitt rund 1,6 Jahre länger die Schule als die Gleichaltrigen, 16 Prozent brachten es insgesamt sogar auf zwölf Jahre.

Im Vergleich mit jungen Deutschen fehlen den im Durchschnitt knapp 25 Jahre alten Asylbewerbern aus Syrien, Afghanistan und Gambia laut Studie allerdings fünf Bildungsjahre. "Nicht jeder Asylbewerber wird deshalb auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen können", sagte Martin Lange vom ZEW, der einer der zwei Autoren der Studie ist. Die Asylbewerber mit höherem Bildungsniveau dürften aus eher wohlhabenden Haushalten stammen. Denn auch ihre Eltern verfügen der Untersuchung der Mannheimer Forscher zufolge über eine um 38 Prozent höhere Schulbildung - das entspricht 1,7 Jahren - als Gleichaltrige in den Heimatländern.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Werden wir in ca.10 Jahren wissen wenn diese unsere Sozialsysteme fluten und für uns Deutsche nichts übrig bleibt!Dank Merkel für die flutung 2015
So geht Manipulation, was anderes brauch keiner zu erwarten. Einfach zurücklehnen und den ganzen Dünnschiss ignorieren. Was hier abläuft geht aber auch nur mit einer total verblödeten Gesellschaft mit normal denkenden Menschen wäre das alles unmöglich machbar. Wer weiß mit wem man es hier zu tun hat der zieht seine Konsequenzen.
Der Beweis dafür, was eigentlich vor der Muslim-Invasion die Meisten vermuteten, dass wir es grundsätzlich mit Sanierungsfällen im Bildungs-, Gesundheits- und Finanzierungsbereich zu tun bekommen. Wobei wiederum die Meisten im

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel