DAX+0,77 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+0,51 %

Starbucks Ein heißer Investitionstipp von Bill Ackman?

10.10.2018, 08:53  |  10057   |   |   

"Bloomberg" berichtet, dass Bill Ackman eine 900 Millionen US-Dollar Beteiligung an Starbucks verkündete. Am Dienstag hatte Ackman seine Prognose abgegeben, dass die Aktien des US-Kaffeeriesen sich in den nächsten drei Jahren mehr als verdoppelt werden.

Laut der Einschätzung von Ackman werden vor allem Starbucks Expansionspläne in China für ganz enormes Wachstum sorgen. "Wir gehen davon aus, dass China fast doppelt so schnell wachsen wird wie das Gesamtergebnis von Starbucks und einen immer größeren Anteil am Ergebnis des Unternehmens ausmacht", fügte er hinzu.

Starbucks Marktanteil sei 15-mal größer als vom zweitgrößten Player - McDonald's - und 3,5-mal größer als von den anderen Top-10-Playern zusammen. Aus diesem Grund hat Pershing Square, die Hedgefonds-Gesellschaft von Bill Ackman, 15,2 Millionen Starbucks-Aktien erworben. Ihr Gesamtwert liegt bei knapp 880 Millionen US-Dollar. Nach der Meldung von Ackman legte die Aktie an der New Yorker Nasdaq zu und kam zum Handelsschluss auf ein Plus von 2,07 Prozent. Eine Aktie kostet 57,71 US-Dollar - das 12-Monats-Hoch lag bei 61,93 US-Dollar.  

"Wir betrachten den aktiven, engagierten Dialog mit den Aktionären als entscheidenden Input für unseren strategischen Ansatz und schätzen konstruktives Feedback zur langfristigen Wertschöpfung", sagte gestern ein Sprecher von Starbucks. Und weiter: "Wir freuen uns darauf, einen produktiven Dialog mit Herrn Ackman zu führen, wie mit allen unseren Aktionären".

Bei Starbucks gibt es aber auch einige größere Baustellen. So kündigte das Unternehmen im Juni an, dass es im nächsten Geschäftsjahr rund 150 eigene Filialen in dicht besiedelten US-Märkten schließen wird. Dies ist deutlich mehr als in den vergangenen Jahren. Auch personelle Veränderungen - einschließlich Entlassungen - wird es geben. Am Montag wurde ein neuer Chief Financial Officer ernannt. Patrick Grismer wechselt für diesen Posten von der Hyatt Hotels Corp. zu Starbucks. 

Zudem ist das Umsatzwachstum in den USA ins Stocken geraten, obwohl das Auslandsgeschäft boomt. Starbucks expandiert schnell in China - einem Markt, der schließlich die USA übertrifft. Ziel ist es, in den nächsten fünf Jahren 6.000 Geschäfte zu betreiben und den Umsatz in China zu verdreifachen. "China wird im Laufe der Zeit immer wichtiger für den Wert von Starbucks werden, da es die größte Wachstumschance für Starbucks darstellt", so die Kaffeehauskette.

Ackman hatte bereits im August gesagt, dass sein Hedgefonds eine neue Position im Wert von etwa 800 Millionen US-Dollar in einem Unternehmen aufgebaut habe, das er noch nicht nennen dürfe. In diesem Jahr hat Ackman auch neue Positionen beim Hersteller United Technologies und beim Einzelhändler Lowe's aufgebaut. Ferner verkaufte Ackman eine Beteiligung an Nike in diesem Jahr mit einem Gewinn von rund 100 Millionen US-Dollar. Im August verkaufte Ackman seine Beteiligung an Chipotle Mexican Grill. 

Quelle:

Bloomberg

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
11.12.18
30.10.18
28.09.18