DAX-0,54 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Anlegerverlag Allianz: Sie könnte es schaffen!

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
11.10.2018, 12:37  |  559   |   |   

Selbst, wenn der Gegenwind Sturmstärke erreicht, finden sich in jedem Index Aktien, die sich relativ zum Gesamtmarkt wacker schlagen, die bisweilen sogar gekauft werden, während alles andere unter den Hammer kommt. Könnte die Allianz-Aktie (ISIN: DE0008404005) diesen Status erreichen? Auf den ersten Blick vielleicht nicht. Immerhin gelang es gestern noch, die wichtige 200 Tage-Linie zu verteidigen. Und heute startete die Aktie bereits deutlich darunter. Aber wenn man sich den DAX seit Jahresbeginn als Vergleichsebene ansieht, wie wir dies in unserem Chart getan haben, fällt einiges auf, das für die Allianz-Aktie sprechen würde:

Während der DAX seit Monaten immer niedrigere Zwischentiefs aufweist, erreichte die Allianz Ende September den höchsten Stand seit Mai, konnte kurzzeitig sogar aus dem übergeordneten Abwärtstrend ausbrechen. Der schwache Gesamtmarkt sorgte ab Anfang Oktober auch hier für Druck, aber von der Performance her steht die Aktie selbst mit dem heutigen Minus klar besser als der DAX da. Und wenn es heute gelingt, sich zu stabilisieren, hätte sie die Chance, etwas zu schaffen, wovon beim DAX keine Rede sein kann: Sie könnte einen Aufwärtstrend verteidigen. Die Chance hierfür?

 

Würde Sir John Templeton die Allianz-Aktie jetzt kaufen? Laden Sie sich jetzt das kostenlose eBook „Die erfolgreichsten Investoren aller Zeiten“ herunter. Klicken Sie hier!

 

In einem Umfeld, in dem allseits die Nerven durchgehen, ist das nicht vorhersagbar. Aber die relative Stärke der Allianz zum DAX, der Umstand, dass sie sich trotz der Italien-Problematik zuletzt wacker hielt, bietet die Chance, dass viele sich sagen: Wenn, dann würde ich eher die Allianz einsammeln als andere DAX-Aktien. Um hier eine bullishe Konstellation zu erzeugen, müssten drei Schritte gelingen:

Zunächst muss der Kurs heute zum Handelsende an, im Idealfall über der bei 185 Euro verlaufenden Juni-Aufwärtstrendlinie schließen. Dann wäre es ideal, wenn es schnell gelingt, die gestern noch gehaltene, bei 188,50 Euro verlaufende 200-Tage-Linie zurückzuerobern. Und wirklich durch wären die Bullen, sobald die Aktie mit 193 Euro und höher wieder über die Januar-Abwärtstrendlinie läuft. Derzeit dürften unter dem Eindruck eines nach unten rauschenden DAX nur wenige auch nur erwägen, dass es so kommt. Aber gerade das bedeutet, dass man die Aktie im Auge behalten muss … denn Überraschungen sind ja derzeit an der Tagesordnung.

 

Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.

 

Wertpapier
Allianz


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel