DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

MTU Aero Engines Ein Doppeltop kommt selten allein

11.10.2018, 13:11  |  451   |   |   

In der vorausgegangenen charttechnischen Besprechung vom 2. Oktober 2018: „MTU Aero Engines: Reicht die Kraft für frische Rekorde?“ notierte das Papier des Triebwerkherstellers MTU noch im Bereich seiner Jahreshochs um 198,00 Euro und befand sich an einer wichtigen Entscheidungsmarke. Investoren entschieden sich für das schon damals skizzierte Abwärtsszenario zurück auf 180,00 Euro, allerdings rutschte das Papier heute sogar auf 172,00 Euro ab.

Pullback shorten

Im heutigen Handel konnte der Abverkauf zunächst gestoppt werden, auf Tagesbasis ist bislang eine sogenannte Doji-Kerze zu sehen. Diese könnte in den kommenden Handelsstunden zu einem regalkonformen Pullback zurück an 180,00 Euro führen und damit etwas Druck aus dem Kessel nehmen. Aber genau dieses Niveau eignet sich hervorragend für den Aufbau von frischen Short-Positionen mit einem Zielbereich an der Horizontalunterstützung aus der ersten Jahreshälfte 2018.

Doppeltop bestätigt

Das mit dem Rückfall unter 180,00 Euro jetzt bestätigte Doppeltop der letzten Wochen sollte übergeordnet nun weitere Abgaben zunächst auf das Niveau von grob 166,00 Euro zur Folge haben, darunter auf die breite Horizontalunterstützung von 156,80 Euro. Für dieses Szenario können Investoren beispielsweise auf das recht stark gehebelte Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: PZ2415) zurückgreifen und dabei eine maximale Rendite von 90 Prozent erzielen. Ein sinnvolles Stop-Niveau sollte aber noch knapp oberhalb der 50-Tage-Durchschnittslinie von 185,91 Euro angesetzt werden.

Sauberer Kursverlauf

Gelingt es hingegen den EMA 50 auf Tagesbasis zurückzuerobern, so könnte die Aktie von MTU wieder an ihre Jahreshochs anknüpfen. Dieses Szenario erscheint aufgrund der unmissverständlichen Verkaufssignale in allen Hauptindizes jedoch wenig wahrscheinlich, darf aus Prinzip jedoch nicht ausgeschlossen werden. Oberhalb von rund 200,00 Euro können sich Käufer über einen potenziellen Kursanstieg an 220,00 Euro freuen.

MTU Aero Engines (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 177,00 // 177,40 // 180,30 // 184,40 // 186,20 // 188,70 Euro
Unterstützungen: 172,00 // 170,00 // 167,90 // 166,70 // 161,60 // 156,80 Euro

Strategie: Ab 180 EUR Short-Einstieg vorbereiten

Da sich zunächst einmal die Börsen vom letzten Kursrutsch erholen müssen, lohnt ein Short-Einstieg erst wieder ab 180,00 Euro bei der MTU-Aktie. Von da an sollte das Wertpapier sukzessiv in Richtung 156,80 Euro weiter nachgeben und öffnet Investoren über das vorgestellte Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: PZ2415) eine Renditechance von bis zu 90 Prozent. Alternativ kann unterhalb der heutigen Tagestiefs von 172 Euro der Aufbau von Positionen beginnen. In jedem Fall sollte eine Verlustbegrenzung noch oberhalb von 185,90 Euro angesetzt werden.

Strategie für fallende Kurse
WKN: PZ2415 Typ: Open End Turbo Short
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 2,54 - 2,55 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 198,489 Euro Basiswert: MTU Aero Engines
KO-Schwelle: 198,489 Euro akt. Kurs Basiswert: 173,30 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 156,80 Euro
Hebel: 6,99 Kurschance: + 90 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel