DAX-1,86 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,29 % Öl (Brent)-0,75 %
Pressemeldung: C-QUADRAT: Typische Anlegerfehler und wie man diese mittels Fonds einfach vermeiden kann
Foto: www.assetstandard.de

Pressemeldung C-QUADRAT: Typische Anlegerfehler und wie man diese mittels Fonds einfach vermeiden kann

Nachrichtenquelle: Asset Standard
15.10.2018, 11:05  |  497   |   |   

Eine Erfolgsgarantie gibt es an der Börse nie, aber manchmal zahlt es sich aus, wenn man die Emotionen beim Geldanlegen beiseite lässt.

Keine Frage, die Strategien der Trendfolger sind sehr unterschiedlich. Wenn die Strategie dieser ausgeklügelten Fonds aufgeht, kommt beim Anleger Freude auf – eine Emotion, die kein Mensch unterdrücken sollte.

11.10.2018

Wer sich bereits seit längerer Zeit mit den Tücken von Einzelaktien beschäftigt, kennt folgende Situation wahrscheinlich nur zu genau: Da gibt es diese eine Aktie, die steigt und steigt. Leider hat man es verabsäumt, rechtzeitig einzusteigen – womöglich, weil man das betreffende Unternehmen skeptisch sieht, andere Aktien für aussichtsreicher hält oder weil man eben nicht überall zugleich investieren kann.

Man wartet und hofft schließlich auf eine Korrekturphase, um sich doch noch halbwegs günstig einzukaufen, aber dieser vermaledeite Kursrücksetzer will einfach nicht kommen. Also springt man eben doch auf den dahinbrausenden Zug auf, in der Hoffnung, dass die Rallye ohnehin weitergeht. Aber weit gefehlt!

Immer zum falschen Zeitpunkt

Leider erfolgt ziemlich bald die zuvor lang ersehnte Kurskorrektur. Und wie es der Teufel so will, weitet sich die Korrektur zu einem echten Kurssturz aus. Womöglich sogar deshalb, weil die Computerprogramme der Trendfolger längst automatisch die Reißleine gezogen haben und durch ihre Verkäufe den Abwärtstrend noch verstärken. Hat man dem eigenen Vermögen dann lange genug dabei zugesehen, wie es einem förmlich zwischen den Fingern zerbröselt und die Erholung einfach nicht kommen will, wird man früher oder später mürbe und rettet, was noch zu retten ist.

Man verkauft die betreffenden Aktien und schwört Stein und Bein, dass man diese Aktie nie wieder anrühren wird. Doch leider beginnt das Spiel danach wieder von vorn: Die Aktie steigt, man belächelt die „naiven Optimisten“ und bemerkt neuerlich viel zu spät, dass die Börsenkurse nicht wirklich vorhersehbar sind.

An dieser Stelle endet die Story meist. Aber was ist, wenn man das Szenario weiterdenkt? Was, wenn man mittels ausgeklügelter Technik selbst zum Trendfolger wird, der mittels vollautomatischer Handelssysteme Gewinne laufen lässt und Verluste begrenzt, statt sich von Emotionen leiten zu lassen? Und geht das überhaupt?

So werden Sie selbst zum Trendfolger!

Keine Frage, die Strategien der Trendfolger sind sehr unterschiedlich. Angefangen von aggressiv agierenden Hedgefonds, die minimale Kursdifferenzen binnen Millisekunden zu ihren Gunsten ausnutzen, bis hin zu jenen Fonds, die ihre technischen Handelssysteme einfach clever zur Minimierung des Risikos bzw. der Optimierung des Ertrags nutzen. Vielfach handeln letztgenannte Fonds gar keine Einzeltitel oder gar hochspekulative Werte, sondern investieren das Anlagevermögen ihrer Kunden als Dachfonds in verschiedene andere Fonds, um dadurch das Risiko für die Anleger nochmals zu minimieren. Performt ein Fonds lange Zeit gut, wird ihm ein solcher Trendfolge-Dachfonds automatisch die Treue halten – durchbricht der Chart aber einen gewissen Bereich nach unten, wird schlagartig die Reißleine gezogen, um das Risiko für die Anleger zu begrenzen.

Eine Erfolgsgarantie gibt es an der Börse freilich nie, aber manchmal zahlt es sich aus, wenn man die Emotionen beim Geldanlegen beiseitelässt. Zumindest fast, denn wenn die Strategie dieser ausgeklügelten Fonds aufgeht, kommt beim Anleger natürlich Freude auf – eine Emotion, die kein Mensch unterdrücken sollte.

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel