DAX-0,47 % EUR/USD-0,10 % Gold+0,18 % Öl (Brent)+1,13 %
Wikifolio: Der Unterschied zwischen finanziellem Schutz, Unabhängigkeit und Freiheit
Foto: Jordan Rowland

Wikifolio Der Unterschied zwischen finanziellem Schutz, Unabhängigkeit und Freiheit

Nachrichtenquelle: wikifolio
15.10.2018, 14:44  |  1449   |   |   

Diese oben genannten Begriffe und was sie bedeuten werden so oft verwechselt, dass wir heute einmal Klarheit schaffen wollen. Gerade Unklarheiten, Fehler oder unsauberes Arbeiten an den Basics kann dazu führen, dass Sie nicht vorankommen oder immer wieder von Neuem beginnen müssen. Lassen Sie uns deshalb gemeinsam Klarheit und Ordnung in diese „Basic“-Begriffe bringen, damit wir dann vernünftig und seriös darauf aufbauen können. Starten wir mit dem ersten Begriff "Finanzieller Schutz".

Finanzieller Schutz

Stellen Sie sich also einmal vor, Sie werden arbeitslos, krank oder sonst irgendein Ereignis geschieht, sodass Sie keinerlei Einnahmen mehr haben. Wie lange könnten Sie jetzt noch Ihre Rechnungen bezahlen und gleichzeitig überleben? Drei Monate, sechs Monate oder vielleicht sogar ein ganzes Jahr? Eventuell haben Sie sich diese Frage auch noch nie gestellt.

Und genau darum geht es bei finanziellem Schutz. Dass Sie trotz eines unvorhergesehenen Vorfalls in der Lage sind, gut weiterzuleben, weil Sie Rücklagen angespart haben. Deshalb ist es so wichtig, einen genauen Überblick über seine Finanzen zu haben und sich ein gewisses Finanz- und Sparsystem aufzubauen. Nur so können Sie auch Ihr Ziel für Ihren finanziellen Schutz definieren. Hierfür gebe Ich Ihnen folgendes simples Rechenbeispiel:
 
Addieren Sie also einmal alle monatlichen Fixkosten und Ausgaben, die Sie zum Leben brauchen, und multiplizieren Sie diese Zahl mit 6 oder sogar mit 12. Das Ergebnis ist die Summe, die Sie brauchen, um 6 bis 12 Monate auch ohne Einkommen überleben zu können. Hier sprechen wir dann von finanziellem Schutz. Dieses Ziel sollten Sie logischerweise so schnell wie möglich erreichen.

Finanzielle Unabhängigkeit

Gehen wir also einen Schritt weiter und sehen uns an, was genau finanzielle Unabhängigkeit bedeutet:

Finanziell unabhängig sind Sie laut Definition erst dann, wenn Ihre monatlichen Kosten und das was Sie zum Leben brauchen durch Ihre erwirtschaftete Rendite getragen werden. Sie brauchen also genügend Kapital, das vernünftig angelegt, Ihnen monatlich genug Rendite bringt, um alle Kostenpunkte abzudecken. Es geht also darum, dass Sie von Ihrem Kapital leben können und theoretisch nie wieder arbeiten müssten.

Auch hier gebe Ich Ihnen wieder ein simples Rechenbeispiel, wie Sie das für die finanzielle Unabhängigkeit benötigte Kapital ausrechnen können: Gehen wir einmal davon aus, dass Sie "nur" 8 % jährliche Rendite bekommen. Listen Sie wieder alle notwendigen Ausgaben und Kosten pro Monat auf und addieren Sie diese. Dann multiplizieren Sie den Betrag, der monatlich benötigt wird, mit 150. Heraus kommt die Menge an Kapital, die Sie benötigen, um allein von der Rendite leben zu können.

Wenn Sie also beispielsweise 5.000 € monatlich benötigen, dann wäre im Umkehrschluss ein Kapital von 750.000 € notwendig.

Finanzielle Freiheit

Bei finanzieller Freiheit geht das Ganze noch ein Stück weiter. Nochmals zur Erinnerung. Bei finanzieller Unabhängigkeit geht es darum sich eine goldene Gans (Ihr Vermögen) aufzubauen, die so viel Rendite abwirft, dass Ihre monatlichen Kosten und Bedürfnisse gedeckt sind. Diese goldene Gans soll nicht mehr angefasst werden.

Genauso ist es bei finanzieller Freiheit. Die goldene Gans wird nicht mehr angetastet. Hinzu kommen jedoch die monatlichen Kosten für alle Ihre Wünsche und Träume. Sie brauchen also noch eine viel größere Gans.

Überlegen Sie einmal, wenn Sie sich wirklich keine Limits setzen und sich alles leisten könnten, wovon würden Sie träumen? Wenn Sie wüssten, Sie könnten nicht scheitern, was würden Sie tun?

Was auch immer Ihre Antworten sein mögen, ist einzig und allein entscheidend: Alles das tun zu können und sich ohne Bedenken seine Träume, Wünsche und Ziele leisten zu können, allein durch seine goldene Gans.

Das ist finanzielle Freiheit!

Ihre Chance mit "wikifolio"

Wer nicht selbst traden möchte, aber mit dem Know How und dem Potenzial professioneller Trader eine gute Rendite erzielen möchte, um seine Ziele von finanzieller Unabhängigkeit und finanzieller Freiheit zu erreichen bzw. zu erhalten, für den können "wikifolios" als Beimischung im Depot einen großen Mehrwert bieten.

Hier ist es wichtig, dass der Anleger ein für sich geeignetes "wikifolio" findet, welches zu seiner Rendite- und Risikoerwartung passt.

 

Ist erst einmal das passende "wikifolio" gefunden, darf der Investor (in diesem Fall also Sie selbst) sich zurücklehnen und dem Trader über die Schulter schauen. Mit völliger Transparenz können Sie die Depotzusammensetzung und alle Trades vom Portfoliomanager verfolgen. Hier haben Sie mit dem „wikifolio“ ein völlig transparentes Finanzprodukt.

Das "wikifolio" Trendfolge&Trading von Dennis Raute ist für defensive Investoren geeignet, die eine nachhaltige und schwankungsarme Rendite generieren wollen.
Für nähere Infos oder weitere Fragen besuchen Sie gerne das „wikifolio“ Trendfolge&Trading oder kontaktieren Sie Dennis Raute über seine Website: www.trading-connect.

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer