DAX-0,97 % EUR/USD+0,34 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-0,87 %

Ceconomy Papier springt an, aber…

16.10.2018, 07:37  |  522   |   |   

Ceconomy ist aus der Abspaltung der Media-Saturn Gruppe vom Handelskonzern Metro hervorgegangen und ein eigenständiges Börsenunternehmen. Nach der Abspaltung schlug die Aktie jedoch wegen schwach laufenden Geschäften den Rückwärtsgang ein und verlor letzte Woche bis auf ein Verlaufstief 4,23 Euro an Wert. Im unteren Kursbereich kam es sogar zu einer größeren Kurslücke, was die Unzufriedenheit der Investoren nur zu gut widerspiegelt.

Ceconomy braucht neues Führungsduo

Erst nachdem die Unternehmensführung die Reißleine gezogen hat und der Vorstandsvorsitzende sowie Finanzchef ihre Koffer packen müssen, kehrte sukzessiv wieder Vertrauen zurück. Zwar könnte Ceconomy nun eine Erholungsbewegung einleiten, die nächsten Quartalszahlen werden jedoch mit Argusaugen betrachtet werden. Anhand dessen wird nämlich der faire Kurswert der Aktie ermittelt, aktuell liegt dieser recht niedrig, was aber auch der Gewinnerwartung zu verdanken ist. Trotzdem lassen sich aus technischer Sicht gewisse Kurschancen ableiten, die allerdings noch mit einem sehr hohen Risiko behaftet sind.

Reicht ein Führungswechsel?

Noch haben sich Anleger an die kürzlich gerissene Kurslücke zwischen 4,94 und 5,70 Euro nicht herangetraut. Ein Vorstoß der Bullen in diesen Bereich könnte weitere Kaufinteressenten in den Markt locken und für einen Kursanstieg an die obere Begrenzung der Kurslücke bei 5,70 Euro führen. Für dieses Szenario eignet sich das recht defensiv ausgelegt Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF7X7Z) ganz gut und birgt ein Renditepotenzial von bis zu 95 Prozent. Eine Verlustbegrenzung ist verständlicherweise noch unter den aktuellen Jahrestiefs von 4,23 Euro anzusetzen.

Rückschläge allgegenwärtig möglich

Solange jedoch das Niveau von 4,94 Euro unangetastet bleibt, sind kurzfristige Abgaben zurück an die Jahrestiefs zwingend einzuplanen. Fällt die Aktie von Ceconomy jedoch mindestens per Tagesschlusskurs darunter ab, dürfte das Papier weiter in Richtung 4,00 Euro, darunter sogar auf 3,87 Euro weiter abwärts tendieren. In diesem Fall würde sich tendenziell ein Short-Investment auf das Wertpapier aufdrängen.

Ceconomy (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 4,94 // 5,21 // 5,49 // 5,70 // 5,81 // 6,00 Euro
Unterstützungen: 4,77 // 4,62 // 4,52 // 4,29 // 4,23 // 4,10 Euro

Strategie: Spekulativer Long-Ansatz vorhanden

Spekulative Investoren können über ein Long-Engagement beispielshalber in das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF7X7Z) oberhalb von 4,94 Euro auf einen Kurslückenschluss und Anstieg an 5,70 Euro setzen und dabei eine maximale Rendite von 95 Prozent erzielen. Eine Verlustbegrenzung darf jedoch nicht fehlen, ist vorläufig aber noch unterhalb der Marke von 4,23 Euro anzusetzen. Vorzugsweise sollten noch kleinere Positionsgrößen gehandelt werden.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF7X7Z Typ: Open End Turbo Long
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 0,76 - 0,78 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 4,20 Euro Basiswert: Ceconomy
KO-Schwelle: 4,20 Euro akt. Kurs Basiswert: 4,79 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 5,70 Euro
Hebel: 6,07 Kurschance: + 95 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel