DAX+1,26 % EUR/USD+0,33 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-5,05 %

EU-Gipfel Keine ausreichenden Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
17.10.2018, 23:11  |  403   |   |   

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Beim EU-Gipfel in Brüssel haben Kanzlerin Angela Merkel und die übrigen Staats- und Regierungschefs die bisherigen Ergebnisse der Brexit-Verhandlungen mit Großbritannien als nicht ausreichend bezeichnet. "Ungeachtet intensiver Verhandlungen sind nicht genug Fortschritte erzielt worden", hieß es am Mittwochabend aus EU-Kreisen. Ein Sondergipfel im November sei deshalb bisher nicht geplant. Sollte EU-Verhandlungsführer Michel Barnier von entscheidenden Fortschritten berichten, sei man aber zur Einberufung eines weiteren Gipfeltreffens bereit.

Die britische Premierministerin Theresa May hatte am Mittwochabend den anderen 27 Staats- und Regierungschefs zunächst ihre Sicht auf den Verhandlungsstand zum britischen EU-Austritt geschildert. Auf ihren 15-minütigen Vortrag habe es keine Fragen oder sonstige Reaktionen gegeben, hieß es. Danach berieten die Gipfelteilnehmer ohne May. Knackpunkt der Verhandlungen ist nach wie vor die Frage, wie eine harte Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem zu Großbritannien gehörenden Nordirland vermieden werden kann./vsr/DP/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel