DAX-0,56 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+1,00 %

Christian Lindner FDP-Männer offen für Frauenquote

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
20.10.2018, 08:28  |  1362   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - In der FDP zeigen sich immer mehr Männer offen für eine Frauenquote für Parteigremien und Listenplätze. Fraktionsvize Michael Theurer würde sogar eine Quotierung bei der Vorstandswahl nicht ausschließen. Auch eine Wahlkampfführung nach Vorbild der Grünen hält Theurer für denkbar: "Ich kann mir vorstellen, dass die Freien Demokraten künftig mit einer Doppelspitze bei Wahlen antreten", sagte er dem "Spiegel".

Ebenfalls offen zeigte sich der Abgeordnete Konstantin Kuhle für die Geschlechtervorgabe: "Wir sollten die Diskussion über die Quote ohne Vorbehalte führen." Stephan Thomae, Fraktionsvize und bisher gegen die Quote, will sich der Diskussion nicht verschließen. Selbst FDP-Parteichef Christian Lindner hatte zuletzt laut "Spiegel" intern signalisiert, dass er sich eine Quote bei der Listenaufstellung und für die Vorstandswahl vorstellen kann. Bisher hatte sich die FDP der Regelung stets verweigert – doch der Frauenanteil sank im Zuge der Bundestagswahl weiter. Inzwischen sind knapp 22 Prozent der FDP-Mitglieder weiblich. Die führenden Frauen in der FDP lehnen eine Quote mehrheitlich ab.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Reicht es denn noch immer nicht, was mittelmäßig talentierte, machtgeile, männerhassende Extremfeministinnen angerichtet haben?
Wie eröffnete mir einmal eine Psychiaterin im Rang eines Chefarztes: "Ich habe die Merkel-CDU gewählt, weil Merkel Männer so elegant abservieren kann" Hier lieg die eigentliche Ursache des deutschen Niederganges.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel