DAX-0,43 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+1,77 %

BITCOIN Paukenschlag im Bitcoin

Gastautor: Philip Hopf
21.10.2018, 12:44  |  4539   |   |   

Die vergangene Handelswoche beginnt in Bitcoin mit einem Paukenschlag. Am frühen Montagmorgen tut es im Bitcoin einen gewaltigen Schlag und der Kurs befindet sich beim Frühstück auf einmal $1500 höher als beim Abendessen. Das erinnert uns an alte Zeiten, in denen Bewegungen im $1000er-Bereich am Tag kein Thema waren.

Bevor wir jedoch euphorisch an die Zeit, in der es nur bergauf ging, erinnert werden, muss gesagt werden, dass dieser Kurs nicht den realen Wert des Bitcoin widerspiegelte.

 

Ein derart eklatanter Anstieg wurde nur auf der Börse Bitfinex verzeichnet, von der auch wir unsere Charts beziehen. Der reale Wert könnte zwar auch sprunghaft an Land gewinnen, jedoch noch lange keine $1500. Das eigentliche Hoch im Markt lag also, wie im Chart vermerkt, im Bereich der $6850 abhängig von der jeweiligen Börse und nicht wie Bitfinex ausgab bei $7788. Noch immer weicht der Bitfinex-Kurs vom realen Kurs des Bitcoins ab.

 

Diese Abweichung des Kurses von Bitfinex zu anderen Börsen liegt im $90 Bereich. Wenn sich der Kurs in den kommenden Tagen nicht angleichen wird, werden wir den Bezug der Kurse auf eine andere Börse wechseln.

 

 

 

Was den Kursverlauf angeht, so bleibt die primäre Erwartung vom Anlaufen der $4961 in Welle (e) in Türkis erhalten. Dies gilt solange der Kurs nicht impulsiv aus dem hinterlegten Dreieck in Lila ausbricht und sich unter der Widerstandslinie bei $7344 halten kann.

 

Über diesen Widerständen hätten wir ein erstes Signal für einen Ausbruch und müssten die Situation neu evaluieren. Auf der Unterseite dürfen die Bären es keinesfalls übertreiben und den Kurs unter die $4961 befördern, da sonst eine weit ausgedehntere Korrektur mit Kursen im $3000 Bereich droht. Primäre Erwartung bleibt in dieser Region ein Abschluss der Welle (e) und eine anschließende deutliche Gegenbewegung der Bullen.

 

Wir sind aktuell Short im Markt und nutzen CFD’s als Handelsinstrument. Falls Sie sich wundern wie das nach der Marginanhebung um 1000% funktioniert?

 

Ganz einfach wie haben einen legalen Weg gefunden, diese zu umgehen und Handeln ganz normal zu den alten niedrigen Margin Bedingungen.

 

Falls Sie Fragen dazu haben, schreiben Sie uns an mit dem Betreff CFD unter info@hkcmanagement.de wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Wenn auch Sie die kommenden Bewegungen im Bitcoin und Ethereum Traden möchten, nutzen auch Sie Deutschlands akkurateste Kryptoanalyse und testen Sie uns kostenlos unter www.hkcmanagement.de

 

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer